Bis das der Tod euch scheidet

Dienstag 15 Januar. 2008 um 11:09 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, dumm gelaufen, Dumme Welt, Gott, Kultur, Kurz und Gut, Meine Meinung!, Prosa, Terrorismus, Umgang, Verlorene Menschen, wunderbare Welt | 3 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Eheschliessungen sind heutzutage ja nicht mehr zwingend für die Ewigkeit. Der allseits bekannte Satz: “Bis das der Tod euch scheidet.” hat bei leider sehr vielen Ehen nur noch symbolischen Character, denn Dank des Scheidungsgesetzes und der Bestechlichkeit des Vatikan kann jede Ehe geschieden und annulliert werden; so als wäre nichts gewesen. Jeder kann nach einer Scheidung sein Leben leben und brauch seine/n Ex nie wieder zu sehen, wenn er/sie nicht will….

Jede/r … ?

Nein, eben nicht!
Wenn Kinder im Spiel sind, dann ist man auf Ewig dazu verdonnert Kontakt zu seinem ehemaligen Partner zu halten und sich seine/ihre Nettigkeiten bieten lassen zu müssen. Dann hat der Satz: “Bis das der Tod euch scheidet.” wieder Gültigkeit.

In Ewigkeit Amen
Euer geschmacksfrage

Woher haben Religionen eigentlich ihren “guten Ruf”?

Donnerstag 6 September. 2007 um 12:03 | Veröffentlicht in Gott, Kultur, Rassismus, Terrorismus, Umgang, wunderbare Welt | 9 Kommentare

Nicht gleich losbashen, ich mein die Frage wirklich ernst und sie beschäftigt mich….
Woher haben Religionen ihren guten Ruf? Ich bin religionsfrei erzogen worden und bekam so die Möglichkeit mir meine ganz eigenen Gedanken zum Thema Religionen zu machen, meine eigenen Erfahrungen und Ansichten. Also schnappte ich mir neben der Bibel auch den Koran und einige Hinduschriften aber so richtig überzeugt hatte mich nichts davon, so das ich ohne Konfession blieb. Aber etwas was mir sehr aufgefallen ist, sind die Kriege die im Namen des Glaubens geführt wurden und werden, die Hexenverbrennungen, die Kreuzzüge, die Glaubenskriege im nahen Osten, in Irland … ja eigentlich überall auf der Welt. Angefangen von den Verfolgungen “Andersgläubiger” im alten Ägypten über Christopf Columbus bis hin zu den Glaubenskriegen in Irland wie im nahen Osten. Ja selbst Hitler kämpfte im Namen seines Herren. Dabei beziehe ich mich absolut nicht auf eine Religion direkt; es ist mir dabei völlig egal ob die einen nun eine Kuh anbeten oder die anderen denken das wir alle von einer Muschel abstammen oder wieder andere daran glauben das Jungfrauen auf sie warten, Jesus über das Wasser wandelte oder Moses das rote Meer teilte. Ich verstehe nicht, wo der gute Ruf der Religionen her kommt. Ich gehe davon aus, das man überwiegend etwas Gutes bewirken muss um einen guten Ruf zu haben… was ist so hervorragend gut an Religion, das es diesen guten Ruf rechtfertigt?

Euer geschmacksfrage

Hochverrat von Schäuble und Merkel?

Sonntag 8 Juli. 2007 um 15:59 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, dumm gelaufen, Dumme Welt, Gott, Schäuble, Stasi 2.0, Verlorene Menschen | 1 Kommentar

Sind diese beiden Politiker, die ihr Amt mißbauchen um unsere Grundrechte komplet zu negieren und stattdessen ein Überwachungsstaat nach DDR Vorbild zu etablieren, Hochverräter?

Diese Frage keimt bei mir schon länger. Zuerst war es nur der Schäuble, der mir mit seinen permanenten “Für die Sicherheit vor dem Terrorismus müssen die Grundrechte eben weichen” Geschnatter auf den Zeiger ging. Nun ist es aber so, dass die Merkel neulich erst erwähnte, dass sie an den Ideen ihres Innenministers nichts auszusetzen wäre. Damit ist eigentlich der Supergau eingetreten für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Wir haben einen durchgedrehten Innenminister , eine Bundeskanzlerin die das Okay findet, eine Horde tiefschlafender MdBler, die ihren Tiefschlaf im Bundestag halten weil sie von ihren Nebenjobs so erschöpft sind, und dabei alles drchwinken was davorne palavert wird. Ich bin kein Jurist und ich hatte vor längerer Zeit schon mal erwähnt, ob die entsprechenden Paragraphen im StGB nicht hier vielleicht mal langsam Anwendung finden sollten. Heir nochmal die Paragraphen die ich meine, die zur Anwendung kommen sollten:

§ 81 Hochverrat gegen den Bund

(1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

  1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
  2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,

wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

§ 83 Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens

(1) Wer ein bestimmtes hochverräterisches Unternehmen gegen den Bund vorbereitet, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Wer ein bestimmtes hochverräterisches Unternehmen gegen ein Land vorbereitet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Da ich aber, wie ich oben schon erwähnt kein Jurist bin wäre es nett, wenn sich mal ein Jurist, besonders im Hinblick auf §92 StGB, dazu äußern könnte, wie so etwas abläuft und zum Beispiel eine Musteranzeige zur Verfügung stellt. Aufgekocht hat dieses Thema der Crazy life Blog mit seinen 10 Gründen, warum Schäuble weg muss. Es ist ja nicht so, dass absolut keine Gegenwehr stattfindet, so ist vieles von den was der Sschäuble will mit der Justizministerin, der Frau Zypries, nicht machbar. Da scheint sich Frau Zypries sich offensichlich etwas besser auszukennen als mit dem Internet. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass wenn sie nicht bald den Wünschen des Innenministers nachgibt, sie wohl die längste Zeit Justizministerin gewesen sein wird, obwohl sie zum Beispiel bei der Urheberrechtsreform bisher bestens im Sinne ihrer Auftraggeber besetns funktioniert hat. mit Auftraggeber meine ich nicht den Wähler sondern die Konzerne die für die Teilweise sehr lukrativen Nebeneinkünfte unserer Abgeordneten verantwortlich sind. Die Frage ist nicht ob man was tun sollte, die Frage ist man als normalsterblicher überhaupt irgendetwas machen kann gegen den Irsinn der da in Berlin gerade abläuft.

Der Farlion hat übrigens das Spielgel Interview mit Schäuble der morgigen Ausgabe schon teilweise zitiert und kommentiert. Dass sollte eigentlich schon zeigen wie dringend es langsam wird.

Wenn sie kein Geld haben, dann sollen sie eben ihre Niere verkaufen

Dienstag 22 Mai. 2007 um 21:03 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, Dumme Welt, Gott | 28 Kommentare

Eben, arme Menschen sollen nicht immer rummosern, dass sie nichts haben. Das ist nämlich gar nicht war. Die armen Menschen haben doch noch ein paar Organe die sie doppelt haben, da kann die doch ruhig mal ein Auge oder eine Niere abgeben. Die sollen sich bloß nicht so anstellen.

Eine ähnliche Meinung vertritt der Dr. Dr. h.c. Peter Oberender im Deutschland Radio.

Wenn jemand existenziell bedroht ist, weil er nicht genug Geld hat, um
den Lebensunterhalt seiner Familie zu finanzieren, muss er meiner
Meinung nach die Möglichkeit zu einem geregelten Verkauf von Organen
haben.


Wer ist dieser Oberender. Dieser Mensch(darf man den überhaupt noch so nennen?) ist ein wichtiges Mitglied der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. Diese Initiative hat mit Sozial so viel zu tun wie ein Schlachthof mit Vegetarier. Mehr Informationen zur Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft gibt es bei F!XMBR, beim INSM-Watchblog,
bei Perspektive 2010 und auf NachDenkSeiten.de. Der Oberender ist in dieser Initiative für das Resort Gesundheitswesen zuständig. Allerdings bezweifele allerdings, dass der Mensch die Gesundheit aller im Sinn hat.

Via F!XMBR.

Wie Hubble Gott tötete…

Sonntag 12 November. 2006 um 15:33 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, Gott, Kultur | 2 Kommentare

Der zunehmende christliche Fanatismus in unserer Gesellschaft mach mir mindestens genauso viele Sorgen, wie die Ausländerfeindlichkeit bzw. der Rassismus ansich. Bei meinen Rundtouren im Netz fiel mir dieser Beitrag über Hubble, Gott und die Welt so sehr auf, dass ich mich entschlossen habe ihn aus den Englischen zu übersetzen. Ich hoffe, dass meine Übersetzung nicht genauso wirre Reaktionen auslöst, wie das Original.

Anfang der Übersetzung

9. März 2004: Die NASA veröffentlichte ein einzelnes Bild, welches vom Hubble Space Teleskop geschossen wurde. Dieses Bild stellt einen tödliches Schlag gegen das Konzept Gottes dar. Aber trotz des klaren Beweises, begreifen viele einfach nicht die Bedeutung des Bildes.

Nach der Ansicht von Bibelforschern und den Buch Genesis gilt es als gesichert, dass die Erde und das Universum 6.000 Jahre alt sind. Sogar Wissenschaftler wie Dr. Michael Brown, den Direktor und Forscher des Forschungszentrums für molekulare Geschichte, welcher mit einen Ph. D.(Doktor der Philosophie) in Biologie mit einer Hauptgewichtung auf die Molekularbiologie graduierte, wollen wissenschaftlich beweisen, dass die Carbondatierung falsch ist, dass das ganze Universum stabil ist und wir alle alle von der selben 6.000 Jahre alten Mutter abstammen, Eva. Und der Mann wurde von Gott nach seinen Ebenbild für seinen besonderen Zweck geschaffen. Andere Religionen haben etwas andere Vorstellungen wie dieser besondere Zweck aussieht, aber es scheint eine weitverbreitete Akzeptanz dafür zu existieren, dass wir alle Gottes Kinder sind, und die Erde der wichtigste Ort ist in diesen Universum.

Okay, in der Zusammenfassung sieht das dann so aus: Das Universum wurde geschaffen, die Erde wurde geschaffen und der Mensch wurde geschaffen. Und das alles während der Schöpfungs Woche, mit jeder Menge übernatürlicher Logik und einen eben solchen Grund dahinter. Viele Religionen glauben das alles so, aber lehnen die junge Erde Version der biblischen Kreationisten ab. Im Islam schuf Allah den Urknall und die ganzen Regeln die daraus folgten. Die Erde brauchte viele Jahre sich zu formen, und jede neue wissenschaftliche Entdeckung kann sich auf Allah berufen. Es scheint wirklich zu einfach zu sein.

Wenn ihr das Nachts liest, nimmt euch einen Plastik Strohhalm, geht nach draußen und schaut nach oben. Was ihr mit bloßen Auge von eurer Position auf der Erde sehen könnt, sind im besten Falle cirka 2.500 Sterne. Alle befinden sich in unsere Galaxie, der Milchstraße. Die Milchstraße hat in irgendwas zwischen 200 und 600 Millionen Sterne. Die Größe der Milschstraße liegt irgendwo zwischen 70.000 und 100.000 Lichtjahre im Durchmesser. Der nächste Stern zu unserer Sonne, Alpha Centauri, ist nur 4,35 Lichtjahre entfernt. Wir alle wissen, dass ein Lichtjahr die Entfernung ist, die das Licht in einen Jahr zurücklegt. Aber was soll das uns sagen, wenn wir in den Nachthimmel schauen und Alpha Centauri sehen, wir schauen grade in die Vergangenheit, wir sehen was vor 4,35 Jahren dort passiert ist.

Jetzt sucht den Mond. Teile seinen Durchmesser durch zehn. Es ist ein ziemlich kleiner Punkt, nicht wahr? Nehmt euch irgendeine beliebige schwarze Stelle am Himmel, wo keine Sterne sind, mit der der Größe von einen zehntel Mond Durchmesser und schaut da hin. Da ist nichts, oder? Nun starre auf diesen Punkt am Himmel. Das ist ziemlich genau das, was das Hubble Space Teleskop jede Nacht seit 2003 macht. Bei mehr als 400 Erdumrundungen hat Hubble 800 Bilder von ein und der selben Stelle am Himmel mit unterschiedlichen Brennweiten aufgenommen, um ein Bild mit unglaublicher Tiefe aufzunehmen. Das Bild ist bekannt als das Hubble Ultra Deep Field (UDF).

[Klicke hier für ein größeres und detailierteres Bild vom HUDF]

Wenn euer Abstand zu diesem Bild im Raum dem Durchmesser des Plastik Strohhalms entspricht, würde in der Tiefe des Bildes der Strohhalm 2,40 Meter lang sein. All jene Flecken, die ihr seht, sind nicht Sterne, sondern andere Galaxien. In diesem Bild alleine, gibt es fast 10.000 Galaxien. Die nächsten, die, die als gut erkennbare Spiralen und Ellipsen erscheinen, sind ungefähr ein Milliarde Lichtjahre weg. Das bedeutet, dass uns dieses Bild zeigt, wie jene Galaxien vor einer Milliarde Jahren aussahen. Die am weitesten entferten Galaxien im Bild existieren grade mal 800 Million Jahre, nachdem das Universum geschaffen wurde und sind damit cirka 13 Milliarden Lichtjahre weit weg.

Jede dieser Galaxien enthält Milliarden von Sternen, und wenn das Hubble UDF nur einen kleinen Teil des vollständigen Himmels darstellt, der in Wirklichkeit 12.7 Millionmal grösser ist, können wir nur darüber staunen, mit wievielen Galaxien, Sternen und Sonnensystemen unser Universum gefüllt ist.Wenn Gott oder Allah all dieses geschaffen hat, dann hat er es vor unglaublich langer Zeit getan. Und wenn der Mensch der Grund für all das war, warum gibt es intelligenten Menschen erst seit ein paar tausend Jahren? Wenn die Zeit seit der Schöpfung ein ein kilometer langes Seil wäre, würde der Mensch erst auf dem letzten halben Centimeter auftauchen. Wenn der Mensch der Grund für die Schöpfung war, was hat denn bitteschön da so lange gedauert? Und was ist mit der völlig überladenen Deko am Himmel? Hätten nicht ein paar weiße Punkte auf einen dunklen Vorhang um die Erde herum gereicht?

Der Dank sollte an Hubble für das Öffnen unserer Augen gehen. Wenn nur einige Menschen ihr öffnen würden. Ob man nun ein Christ oder ein Moslem ist, es ist egal, es bedeutet nur das man sich unterscheidet. Ein Mensch zu sein bedeutet gleich zu sein.

Ende der Übersetzng

Kleine Anmerkung von mir: Der Verfasser des Textes hatte vor mit der Überschrift zu provozieren, was ihm wohl auch gelang. Desweiteren kann ich diesen Text nichts mehr hinzufügen, Stuhasic sagt eigentlich alles was es zu dem Thema zu sagen gibt.

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.