Bis das der Tod euch scheidet

Dienstag 15 Januar. 2008 um 11:09 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, dumm gelaufen, Dumme Welt, Gott, Kultur, Kurz und Gut, Meine Meinung!, Prosa, Terrorismus, Umgang, Verlorene Menschen, wunderbare Welt | 3 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Eheschliessungen sind heutzutage ja nicht mehr zwingend für die Ewigkeit. Der allseits bekannte Satz: “Bis das der Tod euch scheidet.” hat bei leider sehr vielen Ehen nur noch symbolischen Character, denn Dank des Scheidungsgesetzes und der Bestechlichkeit des Vatikan kann jede Ehe geschieden und annulliert werden; so als wäre nichts gewesen. Jeder kann nach einer Scheidung sein Leben leben und brauch seine/n Ex nie wieder zu sehen, wenn er/sie nicht will….

Jede/r … ?

Nein, eben nicht!
Wenn Kinder im Spiel sind, dann ist man auf Ewig dazu verdonnert Kontakt zu seinem ehemaligen Partner zu halten und sich seine/ihre Nettigkeiten bieten lassen zu müssen. Dann hat der Satz: “Bis das der Tod euch scheidet.” wieder Gültigkeit.

In Ewigkeit Amen
Euer geschmacksfrage

Mügeln ist auch in Guntersblum

Freitag 24 August. 2007 um 22:52 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, Dumme Welt, Verlorene Menschen | 3 Kommentare

Laut Spiegel kam es in Guntersblum, Rheinland-Pfalz, zu einen ähnlichen gelagerten Zwischenfall wie in Mügeln. Wich ich als Urlaubsvertretung beim Pantoffelpunk schon geschrieben hatte Mügeln ist überall

Koitus Interruptus

Donnerstag 26 Juli. 2007 um 23:09 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, dumm gelaufen, Dumme Welt, Verlorene Menschen | Hinterlasse einen Kommentar

So könnte man bezeichnen, wie mir gestern die Kino Vor-Premiere im Spektrum Kino in Norderstedt. Ein Kollege der zur Zeit nicht viel zu tun hat war so lieb uns die Eintrittskarten zu besorgen. Das war schon der erste Reinfall, denn hätten wir uns krz vor beginn die Karten geholt, dann hätten wir im deutlich größeren Kino 2 Platz nehmen können, und hätten uns nicht in den besseren Schuhkarton von Kino 3 abmühen müssen. Aber man will ja den Film sehen, was allerdings auf der nicht wirklich allzu goßen Leinwand nicht wirklich schön ist (wie gesagt die Nachzügler kamen alle in Kino 2 rein, dass mehr als doppelt so groß ist). Aber genug des rum moserns, jetzt der Film. Nach dem Opener von Greenday mit den Titanic-mäßigen Abgang, gab das auch gleich den nächsten Kracher in der Kirche von Reverent Lovejoy, wo die Organisten American Idiot in der Funeral Version spielte. So kamen in den Film viele liebevolle Gags und Details vor, die das Sehen eine Freude werden ließ. Bis, ja bis dann kurz vor den absoluten Höhepunkt, Homer hatte sich mit Bart, mit den er sich eine Sekunde zuvor versöhnt hatte, weil Bart Ned Flanders für den besseren Vater hielt, auf eine  Harley geschwungen um oben an die Kuppel zu fahren, um die Bombe die die EPA (Umweltschutz Behörde der USA) in Springfield plaziert hatte um Springfield in einen neuen Grand Canyon zu verwandeln, durch das Loch der Kuppel hinauszuwerfen. Die beiden fahren die Kuppel hoch, die wird von Bart in das Loch geworfen und die Bombe tänzelt beim Runterfallen um dieses Loch und droht wieder nach Springfield reinzufallen. Der Zeitzünder auf der Uhr zeigt noch 4 Sekunden an, und, ja nicht und, der Film war von der Rolle gesprungen, und wir saßen bestimmt 5 Minuten da, bis es weiter ging. Aber anstatt den Film ein kleines bisschen zurückzuspulen, um die Atmosphäre des Höhepunktes noch mal aufzusaugen, geht der Film nach der Detonation der Bombe weiter, und man sieht nur noch wie die Plexyglassplitter herunter rieseln, und alle sich freuen dass niemand sterben musste, und alle fröhlich waren…

Und das ist Schaisze!!!!!111elf

Im Nachhinein kann ich sagen, dass der Film gut war, aber diese Pfeiffen die dann nicht wenigstens mal den Film ein Stück zurückgespult haben, haben mir und anderen definitiv den ganzen Abend versaut…

Schäubles Tagebuch?

Freitag 20 Juli. 2007 um 9:57 | Veröffentlicht in Überwachung, Der ganz normale Wahnsinn, dumm gelaufen, Dumme Welt, Politik Kram, Satire, Schäuble, Stasi 2.0, Stöckchen, Terrorismus, Verlorene Menschen, wunderbare Welt | 4 Kommentare

Liebes Tagebuch
Heute bin ich sehr früh aufgestanden und habe mit meinem Fernglas dem Helmut beim Frühstücken zugesehn. Der Helmut ist mein Nachbar und er weiss das es nur zu seinem Besten ist, wenn ich ihn Überwache, der Helmut hat nämlich Angst vor Terroranschlägen. Meine Arbeit trägt schon ihre ersten Früchte, nur dank meiner präventiven Überwachung des Helmut konnte ich erkennen das der Helmut eine Geliebte hat die dem islamischen Glauben angehört. Also hab ich dem Helmut seiner Frau heimlich die Fotos zugesteckt, die ich letzte Woche durch Helmuts Schlafzimmerfenster gemacht habe. Nun hat Helmut zwar keine Frau mehr aber dafür ist das Terroranschlagspotiential auf meiner eigens entwickelten und nach oben offenen Schäubleskala gleich um 30 Punkte gesunken und Helmut kann wieder ruhiger und sicherer Leben. Das ich dem Helmut meinen Bundestrojaner als Sicherheitsupdate auf seinen PC gespielt habe ist auch gut für ihn. Denn nur so bekam ich mit, das Helmuts Scheidung so teuer geworden ist, das der Helmut knapp bei Kasse war. Also unterstütze ich ihn und bring ihm Sonntags meine Zeitung rüber, die kann er sich nämlich nicht mehr leisten. Böse Artikel schneide ich natürlich vorher aus der Zeitung heraus, ich will den Helmut ja nicht beunruhigen.

Und weiter…

Heute war die Claudia Roth ganz böse zu mir. Meine Überwacher haben im Internet von der Aktion “SS = Schnüffel Schäuble” gelesen. Ich bin fassungslos wie so eine hübsche Frau so gemein sein kann und dafür sorgt das mein Bild nun auf tausenden Bildschirmen für Spott und Hohn sorgt. Will mich denn Keiner verstehen? Ich will doch nur das Beste für mein Land… Du bist die einzige die mich versteht, liebes Tagebuch… dir kann ich alles anvertrauen… dir meine tiefsten und intimsten Gedanken geben, in dem Wissen das du nur mir allein zuhörst.

ABER

Oh mein liebes Tagebuch, was ist passiert??? Als ich heute zu dir kam, lagst du aufgeschlagen auf dem großen Konferenztisch und dutzende mir unbekannte Menschen blätterten in dir…
Bin ich denn nirgendwo sicher?

So oder ähnlich stell ich mir Schäubles Tagebuch vor.
Was denkt ihr würde in seinem Tagebuch stehen?…. Schnappt euch das Stöckchen und setzt es fort

Geschmacksfrage

Und ich dachte schon es passiert nix mehr

Montag 16 Juli. 2007 um 21:46 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, Dumme Welt, Verlorene Menschen | Hinterlasse einen Kommentar

Nachdem Freace von einen einen kleinen Rohrbombenbau Unfall berichtete der als kleiner Heimwerker Unfall von einen guten aufrechten deutschen(nazionalen) jungen verniedlicht wird, habe ich durch Jolly Rogers von den nächsten harmlosen Zwischenfall an einen Badesee in MeckPom erfahren. Hier randalierten ein paar gute aufrechte deutsch(nationale) Jungs und eine strammes deutsch(nazional)es Mädel, stramm im Sinne von Hochachtungsvoll, sprich Sternhagelvoll, und belästigten die Badegäste mit Hitlergrüßen, ausländerfeindlichen Parolen und Salven aus einer eigens mitgebrachten Maschinen-Pistole. Alles was der Staatsanwaltschaft dazu einfällt, ist eine kleine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Wenn ich das richtig verstehe droht ihnen 1-5 Jahre nach §22a des Kriegswaffenkontrollgesetzes und für den Hitlergruß gibts dann maximal drei jahre oder Geldstrafe nach §86a StGB. Da das aber in Mecklenburg Vorpommern passierte, und dort der Hitlergruß zum guten Ton gehört, befürchte ich, dass von der Seite gar nichts passieren wird. Und das mit der MP rumgeballere wird dann, wenn überhaupt, zu einer bewährungsstrafe führen. Aber die armen guten aufrechten deutsch(national)en Jungs und das eine strammes deutsches Mädel wahren ja sehr stark angetrunken und deshalb war ihnen die Tragweite deren tuens nicht mehr bewusst. So wird es wohl enden.

Wie hätte es dann ausgesehen, wenn die Täter türkisch stämmig gewesen wären oder gebürtige Afghanen? Da wäre sofort und ohne Umschweife der gute alte 129a/b StGB rausgeholt worden, denn diese hätten ja nicht zu unserer christlich-deutsch-nationalistischen Leitkultur gepasst…

Call-Center Agent 007

Samstag 14 Juli. 2007 um 21:05 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, Dumme Welt, Verlorene Menschen, wunderbare Welt | Hinterlasse einen Kommentar

Mosern und Aufregen über die Arbeit in Callcentern, den wohl überflüssigsten Arbeitsplätzen der Welt, gleich nach den Telefon-Desinfektzierern erster Klasse, tuen die meisten von uns schon lange. Gebracht hat es außer ein paar graue Haaren, erhöhten Blutdruck nicht viel. Aber wie fühlt sich so ein CA bei der Arbeit
, was geht intern vor. Sind die Vorgesetzten tatsächlich so grotten dämlich und Geldgeil wie sie bei chefduzen.de immer beschrieben worden sind?

Wer mal Einblicke in ein ColdCall Callcenter haben möchte, dem sei dieses Blog wärmstens ans Herz gelegt.

Via Randpop und Spreeblick.

Hochverrat von Schäuble und Merkel?

Sonntag 8 Juli. 2007 um 15:59 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, dumm gelaufen, Dumme Welt, Gott, Schäuble, Stasi 2.0, Verlorene Menschen | 1 Kommentar

Sind diese beiden Politiker, die ihr Amt mißbauchen um unsere Grundrechte komplet zu negieren und stattdessen ein Überwachungsstaat nach DDR Vorbild zu etablieren, Hochverräter?

Diese Frage keimt bei mir schon länger. Zuerst war es nur der Schäuble, der mir mit seinen permanenten “Für die Sicherheit vor dem Terrorismus müssen die Grundrechte eben weichen” Geschnatter auf den Zeiger ging. Nun ist es aber so, dass die Merkel neulich erst erwähnte, dass sie an den Ideen ihres Innenministers nichts auszusetzen wäre. Damit ist eigentlich der Supergau eingetreten für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Wir haben einen durchgedrehten Innenminister , eine Bundeskanzlerin die das Okay findet, eine Horde tiefschlafender MdBler, die ihren Tiefschlaf im Bundestag halten weil sie von ihren Nebenjobs so erschöpft sind, und dabei alles drchwinken was davorne palavert wird. Ich bin kein Jurist und ich hatte vor längerer Zeit schon mal erwähnt, ob die entsprechenden Paragraphen im StGB nicht hier vielleicht mal langsam Anwendung finden sollten. Heir nochmal die Paragraphen die ich meine, die zur Anwendung kommen sollten:

§ 81 Hochverrat gegen den Bund

(1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

  1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
  2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,

wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

§ 83 Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens

(1) Wer ein bestimmtes hochverräterisches Unternehmen gegen den Bund vorbereitet, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Wer ein bestimmtes hochverräterisches Unternehmen gegen ein Land vorbereitet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Da ich aber, wie ich oben schon erwähnt kein Jurist bin wäre es nett, wenn sich mal ein Jurist, besonders im Hinblick auf §92 StGB, dazu äußern könnte, wie so etwas abläuft und zum Beispiel eine Musteranzeige zur Verfügung stellt. Aufgekocht hat dieses Thema der Crazy life Blog mit seinen 10 Gründen, warum Schäuble weg muss. Es ist ja nicht so, dass absolut keine Gegenwehr stattfindet, so ist vieles von den was der Sschäuble will mit der Justizministerin, der Frau Zypries, nicht machbar. Da scheint sich Frau Zypries sich offensichlich etwas besser auszukennen als mit dem Internet. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass wenn sie nicht bald den Wünschen des Innenministers nachgibt, sie wohl die längste Zeit Justizministerin gewesen sein wird, obwohl sie zum Beispiel bei der Urheberrechtsreform bisher bestens im Sinne ihrer Auftraggeber besetns funktioniert hat. mit Auftraggeber meine ich nicht den Wähler sondern die Konzerne die für die Teilweise sehr lukrativen Nebeneinkünfte unserer Abgeordneten verantwortlich sind. Die Frage ist nicht ob man was tun sollte, die Frage ist man als normalsterblicher überhaupt irgendetwas machen kann gegen den Irsinn der da in Berlin gerade abläuft.

Der Farlion hat übrigens das Spielgel Interview mit Schäuble der morgigen Ausgabe schon teilweise zitiert und kommentiert. Dass sollte eigentlich schon zeigen wie dringend es langsam wird.

Gollum auf Rädern

Samstag 7 Juli. 2007 um 18:42 | Veröffentlicht in Überwachung, Der ganz normale Wahnsinn, Dumme Welt, Schäuble, Stasi 2.0, Verlorene Menschen | 4 Kommentare

Ich mag den Mittermeier (den Spruch brachte er gerade beim Live Earth Konzert in Hamburg) nicht sonderlich, allerdings hat er da absolut recht. Gerade muss ich im Spiegel lesen, dass der Schäuble endgültig durchdreht. Gegenüber dem Spiegel sagte der Verfassungsfeind Nummer eins äh ich meinte natürlich der Innenminister:

“Man könnte beispielsweise einen Straftatbestand der Verschwörung einführen, wie in Amerika”, sagte Schäuble im Gespräch mit dem SPIEGEL. Zudem denke er darüber nach, ob es Möglichkeiten gebe, “solche Gefährder zu behandeln wie Kombattanten und zu internieren”.

Absolut weit entfernt von unserem Grundgesetz. Des Weiteren möchte er gerne ein Kommunikationsverbot für Gefährder, die man nicht abschieben könne, also Internet- und Handy-Verbot. Wobei ja auch noch geklärt werden muss, was denn ein Gefährder ist? Ist ein Gefährder etwa jemand, der dem Sschäuble vorwirft, das Grundgesetz brechen zu wollen? Jemand, der sich nach dem vorläufigen Verfassungsschutzbericht als Linksextrem einstufen kann? Jeder, der nicht seiner Meinung ist?

Auch möchte er endlich eine gesetzliche Grundlage für die gezielte Tötung Verdächtiger haben. Mir kommt echt das Kotzen, allerdings hat er noch ein besonderes Schmankerl auf Lager:

“Wir sollten versuchen, solche Fragen möglichst präzise verfassungsrechtlich zu klären und Rechtsgrundlagen schaffen, die uns die nötigen Freiheiten im Kampf gegen den Terrorismus bieten.”

Da will er Freiheiten für den Kampf gegen den Terrorismus und im selben Abwasch 83 Millionen Bundesbürgern die bisher grundgesetzlich garantierten Freiheiten nehmen. Er sollte alles tun, um möglichst schnell eingewiesen zu werden. Unser Grundgesetz ist weit davon entfernt perfekt zu sein, aber es ist das einzige, was wir haben, und dieses gilt es zu schützen. Auch und gerade vor paranoiden durchgeknallten Politikern wie zum Beispiel der Herr Schäuble.

Artikel bei SpOn.

Zur Erinnerung

Dienstag 12 Juni. 2007 um 22:07 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, Hartz IV, Verlorene Menschen | Hinterlasse einen Kommentar

Bei all der berechtigten Aufregung um den G8 Gipfel und den Chaos drum herum, sollte man nicht die Dinge vergessen, die hier in Deutschland jeden Tag in unserer Umgebung geschehen und geschehen könnten. Gedenken wir also den Opfern von Hartz4 und rufen uns die markigen Sprüche unser politischen Elite in Erinnerung, oder wie Professional Slacker es schrieb:

nochmal lesen und in beziehung setzen zu den dingen, die solche leute wie steinbrück, müntefering und andere reaktionäre spezialdemokraten so von sich geben zur sozialen situation in deutschland.

Paranoia

Sonntag 22 April. 2007 um 15:38 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, Verlorene Menschen, Welt Politik | 3 Kommentare

Dass ich ein bisschen paranoid bin weiß ich. Vor allem in Hinblick auf die Zukunft von dem Land in dem ich lebe. Ich weiß, dass auch andere Länder diese und ähnliche Probleme haben mit zunehmender Überwachung und immer stärker werdenden Einfluss multinationaler Konzerne wie zum Beispiel Monsato. Ich bin auch der Ansicht, dass der der Anschlag vom 11. September 2001 in den USA zumindest von den Regierenden unterstützt worden ist, wenn nicht sogar mit inszeniert wurde. Allerdings war ich der Meinung, dass es sich um einen Einzelfall handelt, und sich so etwas nicht so schnell wiederholen wird. Was man jetzt aber auf den Blog von Anna Kühnke lesen kann lässt mir das Blut in den Adern gefrieren.
Anna Kühne hat in ihren Blog einen ziemlich interessanten Global Research Artikel von D. L. Abrahamson übersetzt, demzufolge in den USA und Europa vom 23. bis zum 27. April unter dem Namen Noble Resolve 07 ein viertägiges “ Truppenmanöver” für Terrorangriffe mit Nuklearwaffen veranstaltet werden wird. Denn genau so ein Manöver war auch um den 11. September 2001 in den USA angesetzt gewesen. Von zeitlichen Ablauf her, würde es mit den Äußerungen Schäubles zusammenpassen, welcher nur noch einen Grund braucht um den Schäuble Katalog durchzusetzen. Immerhin steht die ganze CDU/CSU hinter ihm, und nach einen möglichen Anschlag, würde er auch noch die Stimmen der restlichen MDBler und der BILD kriegen. Mir wird schon schlecht bei den puren Gedanken daran. Ich hoffe nur, dass ich nur ein bisschen Paranoid bin und in Wirklichkeit gar nichts passiert. Wenn allerdings was passierten sollte, bin ich nicht stolz darauf zuden “ich habs doch immer gesagt” Typen zu gehören.

Via Mein Parteibuch.

Nächste Seite »

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.