Rotes Kreuz Vs. Nadir

Mittwoch 27 September. 2006 um 18:32 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, Kultur, Meine Meinung!, Politik Kram, Unterwegs | 2 Kommentare

Abmahnen ist schick, abmahnen ist Mode, und oftmals wohl die einzige Einnahmequelle für einige Anwälte. Der Joachim Steinhöfel mahnt im Auftrag seines Mandanten Media-Markt rainersacht ab, der Sozius vom Steinhöfel mahnt im Auftrag seines Mandanten, ja genau der Steinhöfel, wieder rainersacht ab, und weils so schön war, kriegt der rainersacht noch eine Abmahnung hinterher, die wieder von dem Sozius des Steinhöfels stammt. Mandant in diesen Falle auch wieder Steinhöfel.

Und ein alter Bekannter ist auch wieder aktiv geworden der Freiherr Günter von Gravenreuth, aka Tanja, aka Günther Dörr. Erstmal legt er sich mit dem Betreiber des Forenabmahnungen.de an, und als ob das noch zu langweilig ist, hat es es bei bis zur einerMein Parteibuch einstweiligen Verfügung geschafft. Ich spare mir mal einen Kommentar da zu.

Es werden aber immer noch Webseiten mit völlig überhöhten Vorderungen von anderen Belästigt werden. In diesen Falle möchte ich ganz speziell auf Nadir ansprechen:

Das nadir infosystem bietet unterschiedlichen Strömungen und Bewegungen der Linken eine Plattform im Netz.
Es ist mit der virtuellen Version eines Infoladens vergleichbar: Es stellt Email (Postfächer) und Newsgroups (Informations- und Diskussionsaustausch) bereit, verschickt Mailinglisten (Rundbriefe), füttert ein digitales Infosystem (Archiv, Aktuelles, Adressliste etc.), das Ganze ist in einer Domain namens nadir.org untergebracht (die Räume des Infoladens).

Richtig gelesen, ich verweise hier auf eine linke Seite, wobei ich mich doch eigentlich immer um politische Neutralität bemühe. In diesen Falle liegt der Stein des Anstoßes aber beim Roten Kreuz. Das Rote Kreuz führt schon seit längeren einen Kreuzzug gegen Webseiten und Organisationen die in irgendeiner Form das Symbol der autonomen Sanitäter (ein rotes Kreuz dessen vertikaler Balken in einer gestreckten Faust endet) beinhalten.

rote faust

Das erste Auftauchen dieses Zeichens geht auf die 20er Jahre in Russland zurück. Wiederbelebt wurde das Zeichen in den 80ern, wo das Rote Kreuz schonmal Erfolglos versucht hatte gegen dieses Zeichen vorzugehen. Damals ist das Rote Kreuz mit seinen Bemühungen gescheitert. Das Gericht hatte damals eindeutig festgestellt, dass keine Verwechslungsgefahr besteht.

Autonome Sanitäter haben freiwillig die Aufgabe übernommen, die Erstversorgung von verletzten Demonstranten übernommen, da die Ersthelfer vom Roten Kreuz oft überhaupt nicht auf die Verletzungen die bei Demonstrationen auftreten vorbereitet sind, und es öfter vorgekommen ist, dass die Personalien von verletzten Demonstranten an die Polizei weiter gegeben worden sind. Ich weiss schon warum ich das Rote Kreuz nicht mag, das ist nur einer der vielen Facetten.

Das Rote Kreuz hat damit, in meinen Augen, als Hilfs-Organisation endgültig abgedankt.

Mein Beitrag ist jetzt nur auf Nadir bezogen, aber es wurden auch andere Organisationen wie die Rote Hilfe vom Roten Kreuz angegangen.

Advertisements

2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Aloha!

    war ne zeitlang „autonomer“ steineschmeißer, bbis ich merkte das Gewalt uncool ist, egal wer sie ausübt (selbstverteidigung ausgenommen).

    Bin auch im DRK, und fand die aussage interesant, die Sanis seien nicht vorbereitet auf die art verletzungen die die Demonstranten erlitten….

    wie kommst du darauf? wenn das DRK nciht grad Erst-Helfer geschickt hat, Werden die Sanis wohl mit Kopf platz wunden gut klarkommen können ;)

    Ferner ist die Aussage Sanis haben die Infos der Patienten an die Polizei abgegeben ganz schon weit hergeholt oder?

    Als Sani bin ich verpflichtet die Personalien zu erfassen (um mich rechtlich zu schützen). Allerdings bin ich nciht befugt den Perso anzufordern. also ich darf bitten, aber wenn der Pt. nein sagt, isses mein pech.

    DARUM müssen wir dann die Bullen rufen, weil die die Daten rausfinden können, dürfen, usw…

    klar, das die dann auch die Daten haben….

    Sollten wir der Polizei wirklich Daten gegeben haben, ZEIG ES AN!!!! Die schweigepflicht gilt auch für Sanis, und wer sie bricht (auch an die Pol) darf sich mal n knast von innen angucken…

    Würd mich auf ne Antwort freun….

    MFG

  2. Antwort auf Kommentar von MFG:
    Warum soll Gewalt uncool sein? Spätestens seit Hartz IV ist die BRD weder ein Rechtsstaat noch gar ein Sozialstaat – sondern ein neoliberaler kapitalistischer Dreckstaat, welcher mit allen Mitteln bekämpft werden muß! Auch mit Gewalt! Wenn Gewalt der einzige Weg zu Recht und Gerechtigkeit ist, dann muß sie angewendet werden! Denn sonst ändert sich ja nichts. Dann genügt nicht die Propaganda der Worte. Dann bedarf es dessen, was
    Bakunin die „Propaganda der Tat“ bezeichnete!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: