Microsoft strikes back

Dienstag 5 Dezember. 2006 um 14:05 | Veröffentlicht in Alltag, Community, Der ganz normale Wahnsinn, Dumme Welt, Linux, Meine Meinung!, Open Source | 2 Kommentare

Nachdem auf etlichen Blogs, wie diesen, diesen und diesen, die Meinungsäußerung von Steve Ballmer übelst verissen worden ist, kriechen nun langsam aber sicher die Microsoft Trolle aus ihren Löchern und sind nicht begeistert wie mit ihren geistigen Führer, Steve Ballmer, umgegangen wird. Da erreichte meinen Freund doch tatsächlich eine E-Mail mit folgenden Inhalt.

Sehr geehrter Herr Xxxxxxxx
Ich habe Ihren Blog mit großem Erstaunen gelesen und möchte Ihnen dazu folgendes sagen.
Sie sind keinesfalls in der Position an einem so menschenfreundlichen
weltumspannenden Konzern wie Microsoft Kritik zu Üben. Wie kommen Sie
dazu die Frechheit zu besitzen hier öffentlich für Tumult zu sorgen
indem Sie einen, wie Sie es nennen, offenen Brief an Microsoft
anzukündigen? Sie haben weder das Recht noch die Stellung soetwas zu
tun und ich rate Ihnen eindringlich davon ab einen solchen Fehltritt zu
begehen. Microsoft macht viel mehr für die Menschen als Sie glauben und
es ist dreist was Sie da versuchen! Wenn herr Ballmer sagt, das Linux
das geistige Eigentum von Microsoft nutzt, DANN IST DAS SO!!!
Und solange Sie mir nicht das Gegenteil beweisen, sind Sie im Unrecht!
Ich verbiete Ihnen diese Mail auf Ihrem Blog zu Veröffentlichen!
Nicht hochachtungsvoll

M. XXXXXXX

Leider sah sich mein Freund auf Grund eines immer noch andauernden akuten Lachanfalls außerstande, darauf entsprechend zu regieren, so dass ich hier mal versuchen werde auf diese Mail zu antworten. Ja ich weiß man soll Trolle nicht füttern, aber hier mach ich mal eine Ausnahme.

Sie sind keinesfalls in der Position an einem so menschenfreundlichen
weltumspannenden Konzern wie Microsoft Kritik zu Üben.

Doch ist er, es steht in Deutschland jeden frei, Kritik an den Taten anderer zu Üben und sie zu hinterfragen. Leider sind meine Erfahrungen mit Microsoft mehr als schlecht. Ich erinnere gerne an die Geschichte mit Charity Network und Namibia, wo auch das Thema MAR Lizenzen zur Sprache gekommen sind. Die Lizenzen heißen zwar heute EMA Lizenzen, sind aber vom Lizenztext her sehr ähnlich. Ich möchte hier nicht nochmal den kompletten Inhalt der Lizenzen aufzählen, aber eines kann ich so schon mal sagen, die Lizenzen sind das Papier nicht Wert auf denen sie gedruckt sind. Desweiteren kann ein Unternehmen dessen jährliche Gewinne deutlich über den Bruttosozialprodukt vieler kleiner Staaten liegt, nicht menschenfreundlich sein. Alle mir bekannten Spendenaktionen und Hilfsaktionen, auch in den USA hatten immer als geforderte Gegenleistung von Microsoft, dass alle am Ort vorhandenen Computer und Server mit Microsoft Produkten bestückt werden, diese gibt es dann meistens für Lau, aber die Bindung ist da, und das nächste Major Update wird dann mit Sicherheit Geld kosten. Es ist also immer auch Marktpositionierung im Spiel. Wenn Hilfe nicht uneigennützig geleistet wird, dann ist es keine Hilfe, sondern schlichtweg Erpressung.

Wie kommen Sie
dazu die Frechheit zu besitzen hier öffentlich für Tumult zu sorgen
indem Sie einen, wie Sie es nennen, offenen Brief an Microsoft
anzukündigen? Sie haben weder das Recht noch die Stellung soetwas zu
tun und ich rate Ihnen eindringlich davon ab einen solchen Fehltritt zu
begehen.

Wie kommt er dazu, gute Frage. Vielleicht fühlte er sich durch die Aussage von Ballmer persönlich beleidigt? Ich kann das gut nachvollziehen, und da man in Deutschland nicht einfach irgendwelche Leute mit unbewiesenen Behauptungen beleidigen darf, hat er das Recht sich dagegen zu wehren. Und im Zuge der Aktion die Öffentlickeit mit einen offenen Brief zu suchen halte ich nicht für verkehrt. Den einzigen Fehltritt den ich hier sehe ist, dass Sie versuchen meinen Freund massiv mit irgendwelchen Drohungen einzuschüchtern. Es ist schon dicht an Nötigung, was Sie da ablassen.

Microsoft macht viel mehr für die Menschen als Sie glauben und
es ist dreist was Sie da versuchen! Wenn herr Ballmer sagt, das Linux
das geistige Eigentum von Microsoft nutzt, DANN IST DAS SO!!!

Und solange Sie mir nicht das Gegenteil beweisen, sind Sie im Unrecht!

Microsoft fährt mit schöner Regelmäßigkeit Hilfsprojekte, vor allem in den sogenannten Schwellen Ländern gegen die Wand, und hinterlässt für gewöhnlich verbrannte Erde, für dessen Beseitigung dann die Einheimischen herhalten müssen denen doch eigentlich geholfen werden sollte. Ballmer hat in seinen Leben schon so oft die Unwahrheit gesagt, dass er den Unterschied wahrscheinlich gar nicht mehr merkt. Erstmal sollte Herr Ballmer beweisen, wo Linux relevante Patente von Microsoft verletzt, und im Gegenzug sollte sie mal den Quellcode offen legen, damit die ganzen Open Source Entwickler mal die Möglichkeit haben zu schauen wo Microsoft überall geklaut hat. Aber wenn sie meinen, dass Ihr geistiger Führer immer recht hat, dann will ich Sie mal nicht weiter stören in Ihrer Andacht.

Ich verbiete Ihnen diese Mail auf Ihrem Blog zu Veröffentlichen!

Ja ne, is klar, es gibt aber noch mehr Blogs, so ist das ja nicht. ;)

Advertisements

2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Wenn herr Ballmer sagt, das Linux
    das geistige Eigentum von Microsoft nutzt, DANN IST DAS SO!!!

    Dieser Mensch hat wohl zu viel in der MSKB gelesen. Dort stolpere ich auch immer wieder in der Begründung irgendwelcher abstruser Windows-Fehler über den Satz „it’s by design“.

  2. […] Nachdem ich schon letztens die vorzügliche Gelegenheit hatte, Fan-Post von meinen Freund Geschmacksfrage beantworten zu dürfen. Gibt es heute wieder Grund zur Freude für mich. Es gibt da ein kleines verschlafenes Microsoft Forum, in denen gerne Geschichten und Märchen erfunden werden. Vor gut drei Monaten machte der Betreiber des Forum die Hoffnungen eines User zu nichte, in dem er ihm erzählte, dass Windows Dateien unwiederbringlich löscht. Für einen der jüngsten MSCEler, gar nicht mal schlecht das Märchen, und User wollte ihm auch sofort glauben. Aber bevor der User sich einen Strick nahm kam Hilfe von einen einfachen User mit ein paar dezenten Unix Kenntnisen, der ihm half die Datei, und noch über 50 andere, wieder sichtbar zu machen. Der User war Glücklich und die Welt um ein Märchen reicher. […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: