Es weihnachtet sehr

Sonntag 24 Dezember. 2006 um 15:17 | Veröffentlicht in Alltag, Meine Meinung!, Weihnachten, Welt Politik | 2 Kommentare

Oh ja, und überall auf den Sofakissen, sieht man friedfertige Leute sitzen, die dieses eine mal im Jahr versuchen mal nicht ganz so habgierig und egoistisch zu erscheinen wie den Rest des Jahres. Oh da sitzt die verlogene Brut und freut sich ob der Geschenke die die Familie ihnen erbracht, und wehe das Geschenk genügt nicht den Ansprüchen, dann wird aus dem friedfertigen Sofapupser eine reißende Bestie. und wehe die eigenen Geschenke kommen beim Empfänger nicht so gut an wie erträumt, dann ist der Streit schon vorprogrammiert. Da ist sie die ach so schöne Weihnachtszeit, in der die Weichen für die schönsten Streitereien gestellt werden und die meisten Ehen in die Brüche gehen.

Weihnachten ist für mich der Inbegriff des Konsumterrors. Wenn ich jemanden etwas schenken möchte, mache ich das ohne irgendeinen Anlass zu brauchen. Es muss kein bestimmter Tag sein, eine kleine Überraschung tut immer gut, beiden Seiten. Kinder sind die Ausnahme, denen gönne ich ihr Weihnachten und deren Geburtstage, denn sie haben kein eigenes Einkommen das es ihnen ermöglichen würde größere Anschaffungen zu machen. Lasst den Kindern ihr Weihnachten aber alle anderen sollten mal darüber Nachdenken ob Weihnachten ohne Geschenke nicht genauso schön sein kann. Wäre es nicht mal eine Idee, wenn alle mal das ganze Jahr ein bisschen netter miteinander umgehen? Ich denke schon.

Und bei alldem Weihnachtstrubel und Terror gedenkt eine Minute den Menschen auf der Welt für die Weihnachten nicht existiert, weil ihr größtes Problem das Überleben ist.

Auch sollten wir an Menschen denken, die über Weihnachten durcharbeiten müssen, wenn sie nicht gefeuert werden wollen, wie zum Beispiel die Arbeiterinnen auf den Phillipinen. Die in den dortigen Sweat-Shops unter übelsten Bedingungen die Barbie Puppen zusammen bauen müssen, die dann unter unseren Tannenbäumen liegen. Während unsere Kinder zunehmend an Überfettung leiden, sind deren Kinder wegen Unterernährung, schlechtesten hygienischen Bedingungen und katastrophaler medizinischer Versorgung dem Tode oft näher als dem Leben.

Ich will hier niemanden sein Weihnachtsfest verderben. Aber denkt an die anderen. Vielleicht hat ja der eine oder andere die Möglichkeit den Menschen dauerhaft ein etwas besseres Leben zu ermöglichen.

Frohe Weihnachten euch allen.

Advertisements

2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Hallo Zappi!

    Du hast neulich im inzwischen srgb-blog den Beitrag eines „Fastix“ kritisiert. Die Kritik war rechtens. Ich möchte aber dem falschen Eindruck entgegenwirken, dass der Beitrag von mir war.

    Ich schreibe mich wie in den greetings. Manchmal auch ohne das „registered“. Die obige Schreibweise verwenden nur Dolzer und ein frisch verurteilter Anwalt aus München.

    fastix®

  2. Sieht so aus als ob Sven Ernst gemacht hat und sein Blog entfernt. Deshalb kann ich dort jetzt nichts entlastendes für dich schreiben. Ich glaub dir aber auch so. Ich hatte mich über die Reaktion von dir gewundert und auf sehr schlechte Laune zurück geführt. Sonst hätte ich viel ungehaltener reagiert.
    Frohe Weihnachten auch dir. :)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: