Ein Hybrid aus den USA

Dienstag 16 Januar. 2007 um 21:19 | Veröffentlicht in Auto, wunderbare Welt | 2 Kommentare

US amerikanische Automobilhersteller sind gewöhnlich für riesige spritfressende muskelbepackte Autos und PickUps bekannt. Diese Fahrzeuge sind mit Sicherheit faszinierend, allerdings mit den Blick auf die Umwelt und die Brieftasche nicht zu verantworten. Dass es auch anders gehen kann zeigt Chevrolet auf der internationalen Auto Show in Detroit. Dort hat Chevrolet einen Prototypen mit Hybridantrieb vorgestellt. Im Gegensatz zu anderen heute schon zu kaufenden Hybridfahrzeugen, wie den Toyota Prius oder den Honda Civic VTEC IMA, verfügt der Chevrolet Volt über einen seriellen Hybridantrieb, bei dem der Verbrennungsmotor nur dazu dient die Batterien für den Elektroantrieb aufzuladen. Bei den Toyota Prius und den Honda Civic VTEC IMA wird hingegen der Verbrenner auch bei entsprechenden Leistungsbedarf und/oder leerer Batterie zu geschaltet und auch direkt für den Antrieb benutzt. Dadurch das der Verbrennungsmotor nicht als Antrieb benötgt wird, kann er dementspreched klein ausfallen und ist im Falle des Chevrolet Volt ein kleiner 1 Liter 3 Zylinder Motor.

Nun zu den Daten. Die Batterie des Chevrolet Volt ist auf eine Reichweite von ca. 60 Kilometern ausgelegt und spielt damit in der selben Liga, wie der von mir hier mal vorgestellte Renault Clio mit Elektromoter. 60 Kilometer wurde von Chevrolet deshalb gewählt, weil Studien von Chevrolet ergeben haben, dass die meisten Fahrten im Nahbereich um 30 Kilometer um den Wohnort abgehalten werden. Es ist schon erstaunlich wie Deckungsgleich da die Erfahrungen mit Europa sind, der Clio ist aus dem selben Grund auf 60 kilometer ausgelegt worden. Die Batterie des Chevrolet Volt kann an einer normalen Steckdose in 6-7 Stunden aufgeladen werden. Der Verbrauch mit Verbrennungsmoter im Betrieb liegt bei 4,5 Liter und liegt damit auf einer Ebene mit den Toyota und dem Honda. Wenn man bei einer Fahrstrecke von 100 Kilometern nur die letzten 40 Kilometer mit Verbrenner Unterstützung fährt kommt man auf einen recht angenehmen Verbrauch von knapp 2 Liter auf 100 Kilometer. Das ist doch direkt mal ein netter Wert für ein Fahrzeug US amerikanischer Produktion. Über die eigentlichen Fahrleitungen schweigt sich Chevrolet allerdings aus.

Das war es aber noch nicht technischen Leckereien. Der Verbrenner der in dem Fahrzeug verbaut ist, wird mit relativ wenig Aufwand gegen ein Diesel Aggregat ausgetaucht werden können, oder gegen einen Brennstoffzellen Antrieb. Alleine dieser modulare Ansatz wäre wirklich mal eine hervorragende Idee, und schwebt mir eigentlich schon seitdem ich Kind bin im Kopf rum (meine Frau meinte gerade eben, dass ich nie aufgehört habe Kind zu sein).

Aber was nützt die genialste Technik wenn die Verpackung langweilig ist. Der Prius ist kein Hingucker genauso wenig wie der Honda. Der Honda ist im Vergleich zum Toyota wirklich altbacken, während der Prius doch mit einigen inneren Werten glänzt. Der Chevrolet spicht auch das, vor allem männliche Ego an und lehnt sich am Design an die aktuelle Muscle Car Generation aus Detroit an, und wird mit Sicherheit für einige verdrehte Köpfe im heutigen Straßenbild sorgen. Abschließen gibts noch ein paar Bilder von den Austellung.

Quelle.

Chevi Volt 1

 

 

 

 

 

Mehr Bilder

Advertisements

2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. *lästermode* Aber wie ist das denn mit der Beschleunigung? Ich krieg aus ner Batterie doch keine 200PS raus?
    Und selbst wenn, würden die NIE so klingen, wie 200PS einer Verbrennermaschine *grins*
    Bauen wir dann elektrische Brülltüten in die Auspuffrohre?
    … Ich mein, wie Männer … wir brauchen den Kick + Sound doch einfach ;)
    *lästermodeoff*

    Geniale Innovation, besonders durch den modularen Motor.

  2. […] mich Verbrenner nicht mehr neugierig, ich mag eigentlich eher so ein Zeugs wie den Prius oder den Chevy Volt. Aber dieses Auto macht mich neugierig, vor allem wenn man die Preise sieht. In der LS Version, […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: