Vom Islam lernen

Donnerstag 15 Februar. 2007 um 22:46 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, Satire | 1 Kommentar

Gestern gab es einen interessanten Artikel bei Spiegel Online. Thema ist der Gesetzesentwurf Bayerns um den Jugendschutz bezüglich Kilerspiele zu verbessern. Spiegel Online kam bei näherer Betrachtung das KloPapiers zu den Ergebnis, dass in letzter Konsequenz nicht mur alle möglichen Arten von Spielen verboten werden würden sondern auch ein Verleihverbot für indizierte Filme zur Folge haben würde. Darunter fallen nicht nur Horror Filme sondern auch Pornos. Das würde für die meisten Videotheken das aus bedeuten. Und es würde auch noch etwas anderes bedeuten. Viele von den Pornokonsumenten wüssten nicht mehr wohin mit ihren Trieb und könnten sich auf reale Lebewesen konzentrieren. Welches eine erhöhte Gefahr von Belästigungen und Vergewaltigungen zur Folge hätte.

Aber was kann man da tun. Alle geschlechtreifen Männer über 14 Jahre wegschließen? Nein, unpraktikabel und viel zu teuer. Die Lösung liefern uns unsere Nachbarn in Afghanistan die den Koran besonders streng auslegen. Denn in Teilen dieser Kultur müssen die Frauen die sogenannte Burka tragen, um sie vor den Blicken notgeiler Männer zu schützen (ob die Burka nötig wäre wenn Pornos dort erlaubt wären?). Folgerichtig wäre also als nächstes ein Gesetzesenwurf, der das Tragen der Burka zur Pflicht macht, oder?

Woman all covered with Burka.

Miss Germany Wahlen 2010. So könnten sie aussehen wenn meine revolutionäre Idee übernommen wird.

Disclaimer: Ich übernehme Grundsätzlich keine Verantwortung dafür, dass irgend jemand doch auf die hirnrissige Idee kommt, sowas tatsächlich aus obigen Gründen einzuführen. Was ich da geschrieben habe nennt sich Satire. Desweiteren respektiere ich den Islam und auch alle anderen Religionen. Diese Satire ist ein Versuch darzustellen, was passieren kann, wenn der IQ der beteiligten Politiker sich im zweistelligen Bereich bewegt. Falls ich die Persönlichkeitsrechte einer der Frauen dort auf dem Bild verletzt haben sollte, so bitte ich darum es zu entschuldigen, es war keine Absicht.

Advertisements

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Falscher Lösungsansatz: Pornokonsumenten verschaffen sich gerne manuelle Befriedigung, nachdem sie sich optische Reize einverleibt haben. Dazu ist nicht zwingend ein weibliches Wesen erforderlich. Wenn die Reize wegfallen, erlischt m.E. der Trieb. Triebtäter werte ich als die Personen, die nicht mit ihrer Hand umgehen wollen/können/dürfen. Und da schützt auch keine Umhang was. Es seit denn, der wird als Uniform für die Allgemeinheit vorgeschrieben. Und das würde wiederum Verfassungsklagen nach sich ziehen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: