Ich vergaß, Sie lesen nur Zeitung

Sonntag 18 Februar. 2007 um 21:42 | Veröffentlicht in Alltag, Der ganz normale Wahnsinn, dumm gelaufen, Dumme Welt | Hinterlasse einen Kommentar

Farlion hat da ein Thema aufgegriffen, dass uns alle irgendwie berührt. Die Frage wie man sich informiert.

Für mich selber ist spätestens jetzt klar, dass die Digital Divide (Digitale Kluft) jetzt schon in der westlichen Bevölkerung bittere Realität ist. Bisher ist eigentlich davon ausgegangen worden, dass sich die digitale Kluft zwischen verschiedenen Ländern bemerkbar macht, in dem die Menschen in den reicheren Ländern von den Möglichkeiten die das Internet bietet mehr Gebrauch machen, und damit die Chancen auf eine bessere Bildung durch mehr Informationen haben. Man darf niemals vergessen, dass es heute noch Länder gibt, in denen es überhaupt kein Internet gibt, oder die Möglichkeit das Internet zu nutzen extrem teuer ist, so dass nur die Eliten sich es erlauben können auf diese Weise an Informationen ran zukommen. Leider sieht die Wirklichkeit jetzt schon ganz anders aus.

Es gibt einen Teil der Bevölkerung der sich mit Informationen aus verschiedenen Quellen aus den Netz versorgt, und sich nicht nur auf die Portale der Mainstream Medien verlässt, da diese in der Vergangenheit mehr als einmal bewiesen haben, dass der Journalismus einer reinrassigen Hofbericht Erstattung gewichen ist. Man informiert sich in Foren, Blogs, diversen freien und nicht freien News Seiten, und kriegt dabei meist ein völlig anderes Bild von den Geschehnissen in der Welt. Oft genug kriegt man auch Informationen die der normalen Bevölkerung in den Mainstream Medien vorenthalten werden. Während dann im Netz diese Themen oft sehr kontrovers diskutiert werden, kriegt der normale Mensch überhaupt nichts davon mit. Ich hielt es eigentlich immer für Einzelfälle, und ging davon aus, dass sich doch eine Mehrheit seine Informationen aus den Netz besorgt. Aber ich habe mich da wohl getäuscht.

So habe ich zum Beispiel einen Nachbarn, der zur Zeit Hartz4 Empfänger ist und von seinen Sachbearbeiter oft schikaniert wird. Ich habe ihn mehrfach darauf hingewiesen, dass es diverse Plattformen gibt, die sich mit der Problematik beschäftigen und ihm sogar diverse URLs gegeben wo ich weiß, dass ihm sogar direkt geholfen werden könnte. Aber er hat immer neue Ausreden auf Lager, warum er dieses oder jenes nicht gemacht hat oder probiert hat. Er scheint sich in seiner Opferrolle anscheinend ganz wohl zu fühlen. Ich hielt ihn für einen Einzelfall.

Aber nach dem ich den Beitrag von Farlion gelesen habe, ist mir klar geworden, dass ein sehr großer Teil der Bevölkerung nicht in der Lage oder Willens ist, sich über die Themen hinreichend zu informieren, aber jeden Blödsinn den die Bild/RTL/SAT1 bringt nach quasseln. Nein dieses Thema ist nicht neu, ich kann mich an eine Situation von vor 25 Jahren bei einer Diskussionsrunde im Rahmen einer Bewerbung die Standpunkte zum Thema Atomkraft abgefragt worden sind. Ich wollte diese Stelle nicht haben, und bin eigentlich nur noch aus Spass hingegangen, also habe ich mein damaliges Wissen über Kernenergie, gesammelt aus verschiedensten Publikationen, von der FAZ bis zur TAZ, in die Diskussion geworfen und musste damals schon erstaunt feststellen, dass die Mitbewerber gerade mal eben die Bild Schlagzeilen wieder geben konnten. Putziger Weise hätte ich den Ausbidungsplatz bekommen, wollte aber alles werden, nur kein Beamter. ;)

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: