Es ist nie zu spät

Sonntag 27 Mai. 2007 um 11:26 | Veröffentlicht in Community, Open Source, wunderbare Welt | 6 Kommentare

Ein Wunsch der immer mehr Menschen befällt, ist es von Windows wegzukommen und eine der alternativen Betriebssysteme zu benutzen (damit meine ich nicht Mac OSX, dass meiner bescheidenen Meinung nach auch nicht viel besser als Windows ist, vor allem wenn man sich die Lizenz Politik betrachtet gehören die auch zum evil Empire). Als Alternativen stehen da bekanntlich einer der zig GNU/Linux Distributionen zur Auswahl und natürlich auch diverse BSD* Derivate. Eine der userfreundlichsten BSDs ist Desktop BSD, basierend auf FreeBSD. Allerdings ist das auch manchmal mit Problemen verbunden, wie folgender Auszug aus einer Mail Konversation zeigt:

> |hi there,
> |has anyone had the problem with starting X?
> |the message is:
> |[---------------------------Snip------------------------------------]
> |(==) Using config file: "/etc/X11/xorg.conf"
> |(EE) Failed to load module "pcidata" (module does not exist, 0)
> |Fatal server error:
> |Unable to load required base modules, Exiting...
> |X connection to :0.0 broken (explicit kill or server shutdown).
> |[---------------------------Snip------------------------------------]
> Hi Ernst,
> Ich schreib dir mal auf deutsch weil ich sah, 
> dass deine Domain aus DE
> ist. Offe das ist ok.
> Du hast vergessen den Module phat zu aendern.
> Section
> "Files" 
> ModulePath "/usr/local/lib/modules" 
> ModulePath "/usr/local/lib/xorg/modules"
> EndSection   
> 
> Und du solltest den meta ports x11/xorg 
> richtig installieren.
> 
> - - Martin
> 
Hallo, und Danke, denn ich sitz hier in der Schweiz 
und setze fuer jemanden "DesktopBSD" auf, 
der Mann ist 86 Jahre alt und lernt noch, denn 
Er will von WINdoof weg.:)

Habe wenigstens immer Zugang zu meiner 
Mascine in Muenchen. Es geht und ich 
werde es noch probieren als "user".



Ernst

Wir sehen also, der Wunsch die Windows Welt zu verlassen, und seinen Computer und seinen Geist für neue Möglichkeiten zu öffnen hat offensichtlich keine Altersbegrenzung. Das sollte für alle jüngeren, davon soll es ja noch ein paar geben, ein Ansporn sein. Also mal den Arsch bewegen und den Geist öffnen. Die Anfangszeit ist nie ganz einfach, alleridngs hat auch niemend behauptet, dass die Freiheit ohne Arbeit und Anstrengungen verbunden ist. Dafür ist die Belohnung, ohne Bevormundung durch einen Monopolisten leben zu müssen, um so reichhaltiger.

Advertisements

6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Tja, ich übe mich auch schon seit zwei Wochen in Windows-Abstinenz. Hab mich für Ubuntu entschieden und bisher läuft das bis auf die CAD-Software recht gut..

  2. Ich habe mit CAD Programmen bisher nicht viel zu tun gehabt, aber vielleicht hilft dir dieser Link weiter.

  3. DesktopBSD 1.0 ist in der Version 1.0 hoffnungslos veraltet und DesktopBSD 1.6RC2 ist noch wieder der Name sagt eine Testversion, auch wenn recht stabil. Aber es befinden sich in dieser noch ein paar herbe Macken, die zum Teil jedenfalls auftreten können.

    Peter Hofer arbeitet da noch dran und auch an der Integratin von Xorg 7.2, dann erst sollte es das DesktopBSD für jedermann werden, wenn dahinter kein RCx mehr zu finden ist. Wer sich hingegen noch auf den Tanz mit 1.0 einläßt wird ob der massiven Updates und teils argen Fallstricke ob dieser Blut und Wasser schwitzen.

    Auch wenn ich durchaus zur Eigenwerbung auf unserem Blog für DesktopBSD überging, bedeutet das noch nicht das es für jedermann im Moment als Alternative taugt. Man sollte auch nichts über den Zaun berechen, wechseln denn nur, wenn man weiß warum und nicht weil es einem andere gesagt haben. Wenn kein Problem, dann auch kein Zwang zum Wechsel. Denn unter Druck enstehen meist noch größere Probleme als mit dem vermeintlichen evil empire. Die *BSD Community definiert sich nicht durch Haß auf Windows. Zudem hätte ich diesem Mann eher zu Ubuntu geraten, gerade weil ich im Team um DesktopBSD war und weiß was BSD kann und was nicht.

  4. Hallo,

    interessant finde ich eher das der gute Mann von oben in seinem alter überhaupt noch windows benutzt…

    Naja – den wunsch alternativen zu finde auch :)

    @ zappi :

    Der link ist echt gut !
    Habe mir die verschiedenen Produkte gerade mal angesehen (liste überflogen).
    War auch schon auf der Suche nach einem CAD programm für Linux … welches umsonst ist.
    Ich weiss – (opensource != umsonst) aber mein Vater probiert auch gerade linux aus – weil es auf eine 700Mhz kiste einfach schneller läuft… und weil er bei mir bemerkt das es einfach zuverlässiger läuft.
    Und da er Dipl.Ing ist und mir bisher immer gesagt hat das es sowas wohl nicht einfach so geben wird…..

    Bin ich mal gespannt wie er damit zurecht kommt.
    Als Privatperson kann er sich keine Lizenz leisten die zigtausen Euro kostet.

    Gruß Simon

  5. no follow- no komment :)

  6. Hello!

    ich fuehl mich davon total betroffen, da ich selber seit ein paar Wochen heftige Schwierigkeiten mit Windows erlebe (abgesehen davon, dass mich mein Freund seit Monaten staendig bittet, die Windows-Welt endlich mal zu verlassen). Er benutzt seit schon Jahren Linux und ist voellig damit zufrieden. Ich versuche grade mich mit diesem (fuer mich) neuen System anzuvertrauen, und finde es ausserst interessant und besser, wenn man richtig hinguckt…

    Gruss
    Manuela


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: