Ein Brief an Angie

Samstag 7 Juli. 2007 um 17:14 | Veröffentlicht in Überwachung, Betrug, Der ganz normale Wahnsinn, Dumme Welt, Stasi 2.0, Terrorismus | Hinterlasse einen Kommentar

Nein, ich habe keinen geschrieben, weil mir das Porto dafür zu teuer wäre, und weil es mit Sicherheit überhaupt nichts bewegen würde. Aber es scheint Leute zu geben, die die Hoffnung noch nicht aufgegeben haben. Zu denen gehört der Gerhard Wisnewski. Er trägt in seinem Brief unserer Kanzlerin sein Leid mit den biometrischen Pässen und den kommenden biometrischen Ausweisen vor. Er wirft ihr vor, auf ihrer Webseite zu unterschlagen, dass sie in der DDR für die FDJ als Sekretärin für Propaganda und Agitation gearbeitet hat. Es wird ja immer gesagt, dass sie in keiner Partei war, was so ja auch fast richtig ist, denn wer in der FDJ aktiv war, brauchte in keiner weiteren Partei zu sein. Und dementsprechend liegt auch bei mir die Vermutung nahe, dass sie nichts weiter schaffen will, als eine DDR 2.0, den totalen Überwachungsstaat. Und die Indizien dafür sind mehr als eindeutig: Der Freitag durchgewinkte Paragraph 202a/b/c im StGB ist unter anderem dazu geeignet, das Ausspionieren von Computern durch den Staatsschutz so zu schützen, dass das Ergreifen von Gegenmaßnahmen kriminalisiert werden kann. Sie stellt sich auch unumwunden an die Seite des anderen Verfassungsgegners in Deutschland, den Herrn Sschäuble. Alles das ist diversen Menschen inzwischen bekannt, aber ändern wird es nichts, wenn der breiten Masse nicht endlich klar wird, wer hier wen verkauft. Immer dran denken: Ein Staubsauger-Vertreter verkauft Staubsauger, ein Volksvertreter verkauft …? Na? Was wohl? Eben!

Interessant ist auch der Kommentar von Magnum, der unter anderem darauf hinweist, dass hinter der Merkel jemand steht, der ihr bei der Arbeit hilft und unterstützt. Und zwar der Herr Jeffrey Gedmin vom Aspen Institut in Berlin. Gedmin hatte früher für das American Enterprise Institute unter Direktor Richard Perle und unter der Oberaufsicht der Frau und Cheffin von Dick Cheney Lynne Cheney gearbeitet. Ausgebildet wurde Gedmin von Melvin Lasky. Über Merkel und ihre Geschichte findet sich noch mehr in diesem hervorragenden Beitrag auf der Spatz im Gebälk.

Danke an Rollmops. ohne den ich nie diese hervorragenden Artikel gelesen hätte.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: