Dreh dich nicht um, der Kalle geht um… (Update)

Samstag 28 Juli. 2007 um 14:17 | Veröffentlicht in Blogosphere, Der ganz normale Wahnsinn, Dumme Welt | 11 Kommentare

…und wer ihm beim Spitznamen benannt wird abgemahnt.

Ein Gespenst geht um, nein diesmal nicht der Schäuble mit seiner „ich will alle umlegen lassen die nicht in der CDU/CSU sind“ Psychose, diesmal ist es wieder der Geist des Abmahnwesens. Es trifft Blogger die irgendwann mal in der Vergangenheit den Karl-Heinz Schwensen bei seinen früheren Spitznamen benannt haben. Warum das wohl so läuft? Na ja, in den Kommentaren von MC-Winkel wird der Verdacht geäußert, dass der Herr Schwensen private Insolvenz angemeldet hat.

Betroffen sind bisher MC-Winkel, der Pleitegeiger (bei den Namen müsste doch dem Anwalt schon klar sein, dass bei dem genauso viel oder wenig zu holen ist, wie bei seinen Klienten) und Andreas vom ap-projekt (hier sammelt jemand die NK Abmahnungen) Drin steht wohl immer dasselbe: Innerhalb von 10 Tagen soll die Abgemahnten eine Unterlassungserklärung unterschreiben. Der Gegenstandswert beträgt 15.000 € und die Kostenrechnung beträgt 899,40 €.

Ich kann schon verstehen, dass man einen blöden Spitznamen gerne loswerden will, aber ob Abmahnungen der richtige Weg sind? Die dazu auch noch nach Serien-Abmahnung riechen und den Beigeruch des Abzockens haben. Das wird erstens nicht dabei helfen, dass Image zu verbessern und auch nicht dabei helfen den alten Spitznamen vergessen zu lassen. Das Netz ist nicht der Kiez.

Mal sehen wer noch alles auf die Mütze kriegt, laut technorati sind da noch einige Seiten die das böse Wort benutzen. Aber gegen den Wikipedia Eintrag wird er nicht gegen an kommen. Auch wird er an das Gedächtnis der vielen Menschen die seinen Namen und auch ihn aus der Kiez zeit nicht löschen können. Das war in meinen Augen so ziemlich die blödeste Idee von Herrn Schwensen, ziemlich gleich nach den Manager der wiedervereinigten Tic Tac Toe zu sein…

Update:

Den Patrick hats auch erwischt.

11 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. […] Dreh Dich nicht um, der Kalle geht um von Zappi […]

  2. Pleitegeiger, bitteschön – sovel Zeit muß sein! ;-)

  3. Ups, ja sicher und schon gefixt. Obwohl wenn ich die eine Violine die wir hier im Hause rumliegen haben in die Hand nehme, würde sich jeder im Umkreis von mehreren Kilometern wünschen lieber den zärtlichen gekrächze eines Geiers lauschen zu dürfen. ;)

  4. Nu sollte ein Aufschrei durch die Blogosphäre gehen und jeder Blogger sollte darüber berichten… Am besten mit Nennung des Spitznamens. Wie bei Hubertus Albers :D

  5. Niemand hat ja was dagegen wenn er nicht mehr so genannt werden möchte, allerdings ist der Weg den er dafür beschreitet nicht gerade förderlich.

  6. Warum will N*G*RKALL* eigentlich nicht mehr N*G*RKALL* genannt werden?

    ZENSUR vom Blog Boss: Zensiert wurde betreffender Name des Herrn Kalle Schwensen.

  7. @lol
    Warum er das nicht mehr will, kann eigentlich nur er selber sagen. Irgendwie glaube ich soar, dass es reichen würde wenn er einfach den Wunsch in der Öffentlichkeit äu0ßern würde und nicht mit der Abmahnkeule durch die Gegend rennt.

  8. Hihi
    So ganz ohne *E* liest sich der ehemalige Spitzname des Herrn Kall* Schw*ns*n richtig lustig ;)

  9. Dazu fällt mir nur eines ein:

    AKTION, neuer Spitzname für Kalle Schwensen

    ….
    IMHO ist es das gute Recht des Herrn Schwensen seinen Spitznamen nach belieben abzulehnen und nicht mehr damit benannt zu werden. Allerdings zeugt die Art, mit der er versucht dies durchzusetzen, das er sich von der Lebensart die Ihm seinen damaligen Spitznamen einbrachte, geistig noch nicht weit entfernt hat. So ganz ohne Spitzname würde mir bei ihm aber deutlich etwas fehlen…. hier also mein Vorschlag:

    Abmahn-Kalle

    Ps: Mir hat er sich damals persönlich mit seinem damaligen Spitznamen vorgestellt.

  10. Immerhin hat er es vor der Hamburger Dunkelkammer geschafft, dass die TAZ diesen Namen aus den Archiv entfernen musste. Prozess Bericht Teil 1 und Teil 2.

  11. […] Erscheinung tritt wie beim Watchblog Islamophobie / Jochen Hoff oder bei der Kalle-vom-Kiez-Sache (via Zappi). Und doch ist Vergrößerung das erklärtes Ziel der deutschen Blog-Szene: Man will eine […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: