Kein Sex im Schwestern Zimmer

Sonntag 29 Juli. 2007 um 21:19 | Veröffentlicht in Asklepios, Der ganz normale Wahnsinn, Dumme Welt, Hamburg | 3 Kommentare

Dafür ist in den von Asklepios übernommenen Kliniken heute gar keine Zeit mehr. Die Folgen sind auch für die Patienten dramatisch. Am letzten Donnerstag lief bei Panorama ein Bericht, der sich mit den Konsequenzen für das Personal und auch eben auch für die Patienten beschäftigt.

Auch ich habe es schon selber er gesehen wie sich die massiven Einsparungen und Streichungen auf die Qualität in den Krankenhäusern auswirkt. So konnte ich mir ein Bild darüber machen wie es mit der Sauberkeit im Klinikum Nord aussieht und wie es um die Sicherheit der Patientendaten bestellt ist und selber am eigenen Leib dufte ich erleben, wie ein Kieferchirurg als HNO Nachtdienst hatte und bei der Diagnose einer Mittelohr Entzündung leider die völlig entzündeten Mandeln übersah, was mir ein geniale Nacht einbrachte mit Blut auf den Kopfkissen bis ich dann am nächsten zu einen richtigen HNO gehen konnte. Erst nach drei Monaten konnte ich wieder einigermaßen richtig hören. Ich bin damit aber nicht alleine und die Verbraucher Zentrale kann ein Lied davon singen, wie ebenfalls in den Panorama Bericht erwähnt wird.

Und jetzt müssen die Kliniken in Hamburg auch noch ohne die 1960 Rückkehrern auskommen, wie sich das noch auf die Qualität der Patientenversorgung auswirken wird, lässt schlimmste Befürchtungen aufkommen und einen um sein Leben fürchten wenn man in eine der Asklepios Kliniken eingeliefert wird. Aber es gibt diese Probleme nicht nur in Hamburg sondern auch in anderen Städten wie Marburg, wo die Uniklinik an die Röhn-Klinikum AG verkauft worden ist. Wo die Stimmung unter den Ärzten und Klinikpersonal ebenfalls auf den absoluten Tiefpunkt ist, und viele Ärzte schon die Klinik verlassen haben.

In den Forum von krankenschwester.de gibt es auch einige Erfahrungsberichte von die den Eindruck des Panorama Beitrag bestätigen. So schreibt Karo6:

wir pflegekräfte stehen nur unter strom…
– keine Pausen
– immer einspringen, somit wenig frei
– Überstunden
– unzufriedene Patienten
– Ärger/Streit im Team, aufgrund Überlastung
– hohe Krankheitsrate

3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Da kann man nur hoffen, das im Hamburger Senat endlich Einer „Eier“ hat und die Klausel zur Rücknahme der Kliniken durchsetzt!

  2. […] ignoriert, mit den Kriminalitätsstatistiken hat man sich vollends lächerlich gemacht. Die Gesundheit der Hamburger liegt mittlerweile in privaten Händen. Für die CDU bleibt einzig die Hoffnung Ole von […]

  3. http://www.deppenleerzeichen.de


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: