Keine Drogen mehr für die JoSos Hessen-Nord

Dienstag 31 Juli. 2007 um 18:47 | Veröffentlicht in Der ganz normale Wahnsinn, dumm gelaufen, Dumme Welt, Politik Kram | 6 Kommentare

Wäre mein Wunsch, wenn ich wüsste, dass die auch welche nehmen würden. Wie ich denn überhaupt auf den Verdacht komme, dass da Drogen im Spiel sind?

Das ist eine ziemlich kurze Geschichte. Am 10.07. kam Sven Scholz durch die Anregung von Karan auf die Idee, eines der Grundgesetze, die man bei Bundestag.de kostenlos bestellen kann, eben auch dem Herrn Schäuble zukommenzulassen, damit er weiß, worauf er rumtrampelt und dass es Menschen gibt, die damit nicht wirklich glücklich sind. Diese gute Idee fand im Netz sehr schnell Verbreitung. Knapp fünf Tage später traten die ersten intellektuellen Raubkopierer auf den Plan und erklärten, dass sie da eine ganz tolle Idee hätten… (Ich hatte das kurz mal zusammen gefasst).
Eine von diesen waren eben die JuSos Hessen-Nord, die dann natürlich darauf beharrten, das sie die Urheber dieser Aktion seien, was aber immer irgendwie nicht wirklich glaubwürdig wirkte. Jetzt gehen aber mit denen endgültig die Pferde durch, und um die Wirkung nicht zu zerstören werde ich hier großflächig von der Webseite zitieren:

Die nordhessischen Jusos sind empört über eine Hetz-Kampagne im Internet, die offenkundig von der Grünen Jugend in Bayern ausgeht. In mehreren so genannten ´Internet-Blogs` werden die nordhessischen Jusos beschuldigt, eine Aktionsidee kopiert zu haben. „Das ist völliger Quatsch“, so der Vorsitzende des Juso-Bezirkes Hessen-Nord, Tim Schmuch. „Auf unsere Aktionsidee `Ein Grundgesetz für Wolfgang Schäuble` sind wir ganz alleine gekommen, nämlich abends bei einem Eschweger Pils. Dass auch andere auf die tolle Idee gekommen sind, haben wir durch mehr oder weniger seriöse E-Mails an unser Bezirksbüro erfahren. Uns macht es nichts aus, dass die Grüne Jugend in Bayern auch Grundgesetze verschickt. Im Gegenteil, denn je mehr Leute mitmachen, desto erfolgreicher wird die Aktion und CDU-Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble erkennt hoffentlich, dass er mit seinen dubiosen Anti-Terrorvorschlägen falsch liegt,“ so Schmuch.

Bis dahin ist das nur das übliche „sich-mit-fremden-Loorbeeren-schmücken-und-dann-steif-und-fest-behaupten,-es-war-die-eigene-Idee“-Getue, also typisches Politikergewäsch. Ab hier wird es aber trollig:

Kein Verständnis haben die Jusos für eine Aktion von Bloggern, die offenkundig von der Grünen Jugend Bayern für ihre Zwecke instrumentalisiert werden. Von einem Blogger, der die Aktion mit der Grundgesetzverschickung in E-Mails und Internetforen stets als seine reklamieren läßt, wird auf seiner Homepage zum Fliegenmord aufgerufen, um die Kadaver den nordhessischen Jusos ins Bezirksbüro zu schicken. „Man kann ja viel über vermeintlichen Ideenklau schwadronieren, aber mit diesem Aufruf der Grünen Jugend Bayern und ihrem Umfeld, ist eindeutig die Grenze überschritten. Wenn das jetzt die neuen Umgangsformen der Jungen Grünen in Bayern sind, verweste Fliegenkadaver als politische Kampfmittel zu missbrauchen dann haben die jeglichen Anspruch verloren, politisch ernst genommen zu werden. Wir sind entsetzt über diese Geschmacklosigkeit.“ so der stellvertretende Vorsitzende der nordhessischen Jusos und Bundesausschussvertreter Ruven Zeuschner.

Hier wird versucht, auf Krampf mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, den Jungen Grünen Bayern die Verrantwortung für die Fliegen-Hirn-Aktion, die übrigens von Farlion stammt, zuzusprechen. Die Jungen Grünen Bayern haben mit Sicherheit genauso über den Beitrag geschmunzelt wie ich. Allerdings hat sich meine Meinung dazu durch das Lesen des Beitrages auf der Seite der JuSo Hessen-Nord Hauspostille geändert. Ich fordere alle Fliegenhirnsammler im gesamten deutschsprachigen Raum dazu auf, sofort alle Sammelaktivitäten einzustellen, denn um eine ausreichende Menge Hirn zusammenzukriegen käme es einen Genozid am Fliegenvolk gleich. Das wäre nicht nur grausam, sondern auch barbarisch. Zu einen ähnlichen Ergebnis ist Farlion auch gekommen.

P.S.: Wer Satire findet, darf sie behalten…

P.P.S.: Für evetuelle Zwerchfellrisse durch spontane Lachanfälle übernehme ich keine Haftung.

P.P.P.S.: Meine Grundgesetze sind immer noch nicht angekommen. :(

Gefunden bei Farlion.

6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Oh Gott, ist das peinlich! Wenn die wenigstens den Arsch in der Hose hätten auf meine „mehr oder weniger seriöse“ E-Mail-Anfrage zu antworten! Tolles Demokratieverständnis.

    Ich glaub die haben bei offenkundig zu viel Eschweger Pils mächtig was durcheinander gebracht!

  2. ROFL

    Jemand sollte mal bei der Eschweger Brauerei nach Risiken und Nebenwirkungen derer Erzeugnisse bester Braukunst Nachfragen….

    JoSos Hessen-Nord <— Ihr seid einfach nur peinlich!

  3. […] Juli ‘07) => Jetzt schnell Grundgesetz bestellen (Eintrag vom 11. Juli ‘07) => Keine Drogen mehr für die Jusos Hessen Nord (Zappis Welt) => Jusos verurteilen Fliegenmord-Aktion der Grünen Jugend Bayern (Mit-Verlaub.De) […]

  4. […] Dort wird der Grünen Jugend Bayern eine Hetzkampagne vorgeworfen. Gelesen habe ich es bei Zappis Welt. Da ich zu dem Text etwas mehr sagen musste, habe ich einen neuen Eintrag verfasst, den man hier […]

  5. Skandal! Die Nordhessischen Jusos instrumentalisieren die Eschweger Brauerei für ihre Hetzkampagne gegen uns Blogger! Skandal!

  6. Wenn ich die Eschweger Brauerei wäre, würde ich mir einen kleinen windigen Juristen, der die mal so ein bisschen abmahnt. ;)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: