Altersvorsorge oder wie realitätsfremd kann Werbung sein

Freitag 24 August. 2007 um 0:10 | Veröffentlicht in Dumme Welt, Hartz IV, Haushalt, Kurz und Gut, Meine Meinung! | 4 Kommentare

Die R&V Versicherungen werben seit einiger Zeit mit TV-Spots für ihre Modelle der privaten Altersvorsorge mit dem Slogan: „Millionen von Deutschen stehen auf einem Bein, weil sie das Standbein der Altersvorsorge vergessen haben.

Offen gesagt kotzt mich dieser Spot einfach nur noch an….
Warum? Weil millionen von in Deutschland lebenden Menschen nicht das Geld haben an eine private Altersvorsorge überhaupt zu denken. Hunderttausende von Kinder leben in Armut, unzählige Menschen wissen in diesem Land nicht, wie sie Zahnersatz oder so grundlegende Dinge wie Schulmaterial bezahlen sollen… und das obwohl sie täglich und fleissig arbeiten gehen. Millionen von Menschen in Deutschland haben Existenzängste. Unter diesen Voraussetzungen kotzt mich dieser TV-Spot einfach nur an.

geschmacksfrage

4 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Prinzipiell haben Sie mit Ihrer Aussage Recht. Es gibt mittlerweile viele Menschen in der BRD (und es werden immer mehr!), die sich keine oder nur eine geringe Altersvorsorge leisten können. Anderseits gibt es viele, die es sich leisten können, es aber nicht, zu gering oder falsch tun. Gefragt sind m.E. Konzepte, die echte Orientierung geben und Wege aufzeigen, wie man auch mit schlanken Geldbdeutel etwas tun kann. Vielleicht nicht perfekt, aber immer noch besser als gar nicht. (Siehe: S.A.V.I.O.R.-Vermögenshaus)
    Herzliche Grüße
    Holger Lang

  2. Hallo Holger,
    du hast da schon richtig erwähnt, dass viele die sich eine Altersvorsorge leisten könnten, es nicht, gering oder falsch machen. Bloß wo kriegt man die passenden Informationen in verständlicher Form was nun richtig oder falsch ist. Für wen ist die Riester-Rente interessant, für wen ist die Rührupp-Rente interessant, oder sind beide Modelle nur interessante Renten-Modelle für die Namensgeber?
    Worin soll man sein sauer verdientes Geld investieren und den Binnen-Markt entziehen, gerade im Angesicht des zur Zeit ziemlich angeschossenen Finanzmarktes.
    Es gibt da extrem viele Fragen die einen nicht und oder nur völlig unzureichend beantwortet werden. Wo erkennt man bei einen Fachmann, dass das sein Hauptinteresse nicht in seiner Provision liegt, sondern ihm am zukünftigen Wohl seiner Kunden gelegen ist?
    Das ist alles garnicht so einfach.

  3. Moin moin Zappi,
    es ist sicherlich nicht einfach den richtigen Weg für die eigene Altersvorsorge zu finden. Aber man kann sich informieren. Über das Internet, Zeitschriften, Bücher etc. Jeder gute Anbieter hat im übrigen PC-Programme mit denen man auf Grund der persönlichen Einkommenssituation ermitteln, welche Altersvorsorge die höchste persönliche Förderung hat (Riester, Rürup, betriebliche Altersversorgung). Grundsätzlich kann man sagen, daß gerade Riester DER Altersvorsorgebaustein für Arbeitnehmer und Angestellte ist. Lohnt sich wirklich im Grunde für jeden!
    Grundsätzlich ist Altersvorsorge ja auch erstmal nur ein Vermögensbildungsprozess. Duchdachte Vermögensbildung sollte allerdings NIE nur auf die Altersvorsorge ausgerichtet sein, sondern auch kurz- und mittelfristige Ziele verfolgen. Damit die Vermögensbildung auch auf einem sicheren Fundament steht, sollten existenzielle Risiken (z.B. Haftpflichtansprüche, Verlust der Arbeitskraft) abgesichert sein. Anderenfalls kann sich die Vermögenbildung schnell in Luft auflösen.

    Es ist alles nicht so einfach, im Grunde aber doch. Auf meiner HP biete ich Interessierten die Möglichkeit eine Unterlage als PDF anzufordern, wie man in 6 Schritten sicher und durchdacht Vermögen aufbaut und für das Alter vorsorgt. Sicherlich ersetzt die Unterlage keine individuelle Beratung, aber sie bietet schon mal wertvolle Information und Orientierung. Selbstverständlich werden die Adressen nicht zu Akquisezwecken genutzt, gespeichert oder weitergegeben. Reiner Service.

    Wo findet man den geeigneten Berater? Wie gesagt, zunächst selbst mal ein bißchen finanzielle Kompetenz erwerben. Ist der beste Schutz! Dann im persönlichen Umfeld (Freunde, Bekannte, Verwandte, Arbeitskollegen) fragen, bei wem Sie Ihre Verträge haben? Mit wem haben Sie gute Erfahrungen gemacht? Mit diesen dann mal einen Kennenlerntermin vereinbaren. Schmeckt der mir, ist der mir sympathisch? Wie lange macht er das schon? usw usw. Ich denke, dann wird man auch einen vertrauenswürdigen Ansprechpartner finden.

    Herzliche Grüße
    Holger Lang

  4. Hi Zappi,

    ich bin gerade beim Googlen auf Deinen Kommentar zum Thema „Altersvorsorge“ gestoßen. Auch wenn Dein Kommentar schon einige Zeit her ist, ist dieses Thema wohl heute noch aktueller als damals.
    Für den Laien ist es echt enorm schwer die richtige Entscheidung zu treffen, was denn nun für einen das Beste und vor allem auch das Machbarste ist.
    Ich bin selbst Finanzberater, wobei mein Schwerpunkt bei der Geldanlage bzw. dem Vermögensaufbau dient. Grundsätzlich gilt für mich, dass die Riesterrente sicherlich ein kleiner Baustein für die Altersvorsorge ist, den jeder Angestellter abschliessen sollte. Allerdings wird dies später für die meinsten Menschen kaum ausreichen, sich Ihren Lebensstandard zu bewahren. Daher sollte jeder eine weitere eigene Vorsorge treffen. Da ich aus der Finanzbranche komme, ist meine Empfehlung, mittels eines Sparplans monatlich oder vierteljährlich einen bestimmen Geldbetrag in Fonds anzusparen. Aufgrund einer riesigen Vielzahl von Fonds und Fondsarten, ist es für den Otto-Normalverbraucher nicht mehr zu bewältigen, alleine die richtige Auswahl seiner Anlage zu treffen. Zumal: Wann ist schon die beste Zeit für Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Rohstoffe, und und und?
    Aber es gibt eine Lösung: Vermögensverwaltende Investmentfonds.
    Dort kann quasi auch der Kleinanleger eine professionelle Vermögensverwaltung in Anspruch nehmen. Sollte Dich dieses Thema interessieren, kannst Du gerne mit mir Kontakt aufnehmen. Die Mail hast Du ja.

    Grüße
    Thorsten


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: