Massiv Kritik und die Bertelsmänner

Sonntag 17 Februar. 2008 um 15:01 | Veröffentlicht in Du bist Deutschland, Musik, Politik Kram, wunderbare Welt | 10 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Seit Jahren war ich eigentlich der Überzeugung, dass der deutsche Rap tot ist. Nur noch irgendwelche Gangster-Rapper, deren Lyrics sich unterhalb des Hauptschul-Niveaus bewegen und deren Interesse einzig und alleine das große Abkassieren ist. Es gibt natürlich Ausnahmen wie Versbox, aber denen gelingt es einfach nicht, mit ihren teilweise doch sehr wichtigen Messages eine breitere Masse zu erreichen.

Aber wenn man denkt es kommt nichts mehr, kommt irgendwo ein Link daher. Im Zuge des aktuellen Massiv-Hypes, der auch Yigg erreichte, tauchte der Link auf das Video „Gegendarstellung“ von Pan auf. Im ersten Teil des sehr gut hörbaren Songs kümmert er sich ausgiebig um die wahre Geschichte der Möchtegern-Deutsche-Antwort auf 50¢ und im zweiten Teil kümmert er sich ein wenig um die Hintergründe, warum von den Majors immer wieder Rapper mit den selben flachen Messages gehypt werden, um schließlich auch auf die Bertelsmann Stiftung zu kommen und welche mächtige Rolle diese in unseren alltäglichen Leben hat.

Bei Youtube hat das Video bis jetzt über 65.000 Views eingeheimst, und alleine an diesen Wochende seit Freitag Abend 15.000 davon. Vielleicht hilft es ja, die Bertelsmänner aus dem Dunkel zu ziehen und einer breiteren Öffentlichkeit zu zeigen, dass sie die eingentlichen Brandstifter in diesem Staate sind, die unter anderem für Studiengebühren, Hartz 4, Agenda 2010 und G8 verantwortlich sind.

Advertisements

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.