Was ist ein Linksextremist

Samstag 19 Mai. 2007 um 19:23 | Veröffentlicht in Blogosphere, Der ganz normale Wahnsinn, Dumme Welt, Schäuble, Stasi 2.0, Terrorismus, wunderbare Welt | 38 Kommentare

Oder bin ich vielleicht selber ein Linksextremist?

Lange Zeit habe ich mir Gedanken gemacht, wo ich mich selber politisch einordnen soll, oder ob ich mich überhaupt irgendwo einordnen soll. Denn normaler Weise wehre ich mich vehement in irgend welche Schubladen gestopft zu werden, weil das da immer so verdammt eng ist. Seit heute aber ist das kein Problem mehr, denn seit heute weiß ich, dass auch ich in eine Schublade passe, wenn sie nur groß genug ist:

Auszug aus der Vorabfassung des Verfassungsschutzberichts (pdf, Seite 191): Linksextremisten werten die Verschärfung der Sicherheitsgesetze nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 als eine neue Qualität „staatlicher Repression“.

Damit ist für mich klar, dass ich nach dieser Definition ein Linksextremist bin. Da ich mit dem Besgriff vorher als solches nichts anfangen konnte, macht mich das regelrecht glücklich: Nicht nur, dass ich die Bedeutung eines mir bis dato nicht sehr aussagekräftigen Wortes kennengelernt habe, sondern ich weiß auch wer ich bin, endlich. Ich dachte ich finde niemals heraus wer ich wirklich bin, aber Dank des Verfassungsschutzes weiß ich es seit heute. Und da amn auf das was man ist Stolz sein sollte, habe ich gleich einen kleinen hübschen Button dafür mit Gimp zusammengeklickt.

Ich bin aber nicht der einzige den die Augen aufgegangen sind. Da ist noch Farlion, Fefe, das Politblog, der teuchtlurm, der woschod und viele andere mehr.

About these ads

38 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

  1. [...] vertrete. Mir ist es egal ob jemand Schwarz oder Weiss ist, arisch oder nicht. Soeben habe ich bei Zappi vorbeigeschaut und bin auf interessante Vorabveroeffentlichung des neuen Verfassungschutzberichtes [...]

  2. Die Lizenz für den Button ist übrigens die selbe wie immer:
    Macht damit was ihr wollt. :)

  3. Danke Zappi. Ich hatte den Button schon vor deinem Statement in meinen Blogeintrag eingebunden – in der Hoffnung, dass du genau das sagen wirst. ;)

  4. [...] Aber ich bin nicht allein! [...]

  5. [...] hat angefangen, Teuchtlurm ist dabei, Zappi hat da was verfremdet, was Andreas fälschlicherweise als nicht bestellbar [...]

  6. [...] auf Zappis Welt Auszug aus der Vorabfassung des Verfassungsschutzberichts (pdf, Seite 191): Linksextremisten werten [...]

  7. Deine Argumentation klingt irgendwie nach:
    Wal=Säugetier
    Zappi=Säugetier
    ergo:
    Zappi=Wal

    Man kann “Wal” mit “Linksextremer” und “Säugetier” mit
    “werte[t] die Verschärfung der Sicherheitsgesetze nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 als eine neue Qualität „staatlicher Repression“.”
    ersetzen.
    Imho Thema verfehlt.

  8. Man kann nicht einfach die Schlussfolgerung umdrehen. Wenn die Aussage lautet “Linksextremisten werten etwas so und so”, dann heißt das NICHT dass Leute die das auch so werten Linksextremisten sind.
    Hab ich auch hier nochmal geschrieben:

    http://www.timeblog.de/2007/05/21/ball-flachhalten

    Bitte argumentiert sauberer!

  9. [...] Farlion, Zappi, das Politblog und sicher noch viele andere fühlen sich durch den Verfassungsschutzbericht [...]

  10. Diese Super-einfach-Argumentation stammt auch noch nach dem mehrmaligen Lesen des Verfassungsschutzberichtes aus der Feder des Verfassungsschutzes. Die Damen und Herrschaften habe dort eine gigantische Schublade geschaffen, die auf jeden einigermaßen kritischen Bürger passt. Auch wenn der Bericht später eingrenzt, das es in erster Linie um links­
    extremistische Gruppen aus dem überwiegend autonomen und anti­
    imperialistischen Spektrum geht.
    Wer kommt aber in zweiter Linie?
    Und da die schöne neue Welt ja so gnadenlos einfach ist, können es aus der Sicht eines Behörden Mitarbeiters dann ja auch nur noch irgendwie nicht ganz so linke Extremisten sein, oder nicht ganz so extreme Linke. Ich hab hier nur meine Verwunderung über diese Zeilen des Verfassungsschutzberichtes zum Ausdruck gegeben. Na ja, vielleicht hätte ich da noch ein leicht satirisches Augenzwinkern mit einbauen sollen, habe es dann aber doch gelassen.

  11. [...] Grafik ist von Zappi1 , der Bezug folgender, Auszug aus der Vorabfassung des Verfassungsschutzberichts (pdf, Seite 191): [...]

  12. Man könnte meinen, eine zu kurzgedachte Aussage und später folgt die Spezifizierung. Da aber leider muß ich entäuschen. Der Radikalenerlaß damals wurde als massives Mittel eingesetzt um Linke aus öffentlichen Berufen fernzuhalten. Der initiale Grund aber war, man wollte keinen möglichen Terroristen womöglich in der Lehrerausbildung wiederfinden. Bayern beispielsweise schaffte diesen Erlaß erst Anfang der 90er ab. Ein probates Mittel der Zensur also.

    In den 60ern/70ern beispielsweise wurde überhaupt sehr viel Schindluder mit diversen Aussagen getrieben. Anlaß waren immer gewalttägie Exremisten oder gar Terroristen (RAF), in Mitleidenschaft gezogen wurde jedoch jegliche kritische Stimmen, Langhaarige wurden damals sehr schnell als Linke (und das mit einem übleren Nachdruck als heute) gebrandmarkt. Ein unbedachtes T-Shirt, ein Aufnäher auf dem Parker konnte teils schon üble Folgen nach sich ziehen, auch gerade beim Job. Das war und ist Deutschland, heute kann man allenfalls ein dejavu empfinden.

  13. Definition: Linksextremist

    Wie der Verfassungsschutz den Begriff “Linksextremist” u.a. definiert fand Fefe im Verfassungsschutzbericht 2006 (Seite 192 191):
    Linksextremisten werten die Verschärfung der Sicherheitsgesetze nach den Terroranschlägen vom 11. September …

  14. erm … “proofed” geht eher in richtung wasserfest. gemeint ist wohl “proved”

    dict.leo.org ist schon ne feine sache

  15. proof of the truth – der Wahrheitsbeweis

    proof of age usw.

  16. Habe ich schon repariert. Theoretisch würde laut thefreedictionary.com auch proofed gehen, aber Aufgrund der erdrückenden Zahlen beim Google Fight habe ich dann nachträglich proofed durch proved ersetzt. Ich hatte keine Ahnung, dass meine kleine Spielerei mit Gimp so eine Lawine lostreten würde.

  17. beolingus.org ist btw. auch eine gute Adresse, meist da wo dict.leo.org scheitert. Aber es ist wahrscheinlich wie bei vielen Dingen in der engl. Sprache Kontextbezogen, vielleicht ein Bereich für nen Anglisten. Fefe der glaube ich gerade in den USA weilt hätte es wahrscheinlich auch als falsch getaldet. Whatever … :D

  18. [...] Оригинал сообщения от JoGyBoY25 тут… [...]

  19. was ist so schlimm daran? :)

  20. die “Zappi=Wal” argumentation ist quatsch, imho, vielmehr ist es so:
    Wal = säugetier (besitzt säugetiermerkmale)
    Zappi = säugetiermerkmale, ergo säugetier.
    einfach säugetiermerkmale durch “wertet die verschärfung…” und säugetier durch linksextremist ersetzen. linksradikale wale aller meere vereinigt euch!

  21. MAks du siehst doch, dass die linksextremistischen Wale bekämpft werden, quasi ein genozid gegen die Wale läuft, das sollte uns eine Warnung sein. ;)

  22. [...] Zappi hab ich einen Button gefunden, der gut zu einem, sagen wir mal, etwas [...]

  23. Mein Sprachgefühl sagt mir, dass man hier eher “proven” statt schreiben würde, auch wenn ich es nicht grammatisch begründen kann, wobei ich “certified” ironischer fände. Aber wieso bleibt man nicht einfach bei Deutsch, wenn man Englisch nur gebrochen beherrscht? Oder ist das eine Anspielung auf Marketingdenglish?

  24. Auch wenn ich die Gedanken, die durch diese Aktion hier kritisiert werden, abstoßend finde, muss ich ganz klar sagen, dass dieser Beitrag leider(!) wertfrei ist. Man muss bei öffentlichen Diskussionen dieser Tragweite nun mal sachlich und korrekt bleiben, sonst verliert man die Glaubwürdigkeit – und die brauchen wir, wenn wir etwas erreichen wollen.

    Die Schlussfolgerungen sind, wie schon bei dem Wal-Säugetier-Kommentar erwähnt, schlicht falsch. Es heisst in dem Papier “Linksextremisten werten die Reaktionen soundso”.
    Der einzige kritische Punkt in dieser Aussage ist das Wort “werten” – impliziert das jetzt oder ist das eine Äquivalenz? Es ist eigentlich offensichtlich, dass sowas immer eine Implikation ist, hier jetzt trotzdem veranschaulicht:

    Aussage: John werte dieses Seitenlayout als gut.

    Eure Logik ist jetzt: Jeder, der dieses Seitenlayout als gut bewertet, ist John.

    Das ist absurd, und ich finde es schlecht, dass sich so viele Blogger dieser falschen Logik einfach anschliessen.

  25. Diese falsche Logik ist genau die Art von Logik die von den Mainstream Medien auch verwendet wird. Wenn man jetzt sauber argumentiert und alles bis ins Detail auseinandernimmt läuft man Gefahr, dass keiner mehr zuhört, außer die, die es sowieso interessiert. Wenn man auch andere erreichen will, muss man schon polarisieren und sehr plakativ Vorgehen, eben das Instrument der Satire benutzen um durch grobe Überzeichnung den Irsinn dahinter sichtbar machen. So erreicht man, denke ich, viel mehr Menschen und bringt die dzu über das Thema zu diskutieren, anstatt alles abzunicken. Gestern habe ich erst zwei ältere Mitbürger dabei belauscht, wie diese sich über Schäuble und seinen Sicherheitswahn aufregten und einige Vergleiche mit dem Naziregime zogen. Diese beiden älteren Mitbürger sahen eher wie reinrassige CDU Wähler aus. Der Widerstand in der Bevölkerung wächst zusehend.

  26. “Diese beiden älteren Mitbürger sahen eher wie reinrassige CDU Wähler aus.”

    Vorurteile haben immer nur die anderen, nicht wahr?

    “Der Widerstand in der Bevölkerung wächst zusehend.”

    Schäuble geht sehr vielen auf den Sack, aber sich über den zu brüskieren ist doch kein Widerstand. Ganz soweit sind wir noch nicht, dass man mit einer anderen Meinung als die der Regierung, als Widerständler gilt. Diese Diskussionen werden genauso im Sande verlaufen, wie die über Jan Ulrich oder Helmut Kohl. Die Sache wird ausgesessen und irgendwann kann es sowieso niemand mehr hören. Dann wird die nächste Sau wird durch das Dorf getrieben.

    Man muss ja schon froh sein, dass Schäuble so ungeduldig ist, sonst würde wohl kaum einer etwas merken.

  27. Plakativ ist ein sehr schönes Wort – ein Synonym dafür ist BILDhaft.

    Mag sein, dass die Mainstream Medion so arbeiten, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass Glaubhaftigkeit obersten Rang hat, denn wenn sich ein Bürger seine Quellen neu sucht (oder zumindest beginnt, sie in Frage zu stellen), weil er den Glaube an ZeitungXY oder Pressemitteilung von PolitikerAB verloren hat, dann haben all die auch verloren, die sich den gleichen Mitteln bedient haben. Also auch der polarisierende Blogger.

  28. Das passt doch alles nicht mehr

    Es wird wirklich immer besser in unserem Lande:

    bei G8 Gegnern werden Geruchsproben genommen, noch vor einem guten Jahr hatte man sich ziemlich entsetzt in einer Sendung auf Discovery darüber gegeben, so etwas war bei der Stasi Gang und gäbe.
    Net…

  29. [...] und hoffe, die am Wochenende mal abzubloggen (lest fefe). Wie dem auch sei, als nunmehr definierter Linksextremist hab ich mich kurz hingesetzt und versucht, meine Aggressionen gewaltfrei [...]

  30. [...] ist einfach, der Linksextrem Post. [...]

  31. Erstaunlich, dass hier kein Kommentar aufgeschlagen ist, nachdem einige JournalistInnen die G8-Akkreditierung entzogen oder verweigert worden war. Da haben BKA und Bundesamt für Verfassungsschutz womöglich den hier von Zappi angeführten extensiv ausgelegten Begriff angewandt.
    Blogger sind halt auch nur Menschen, die gerne vergessen :-)

  32. Ich glaube eher, dass alle sich mit ihrer neuen politischen Position abgefunden haben, und wieder zu den wirklich wichtigen Sachen gefunden haben, wie z.B. Steine polieren für die nächste Demo etc. ;)

  33. [...] Definition was den Links/Rechts Extrem überhaupt ist  beim Verfassungsschutz alleine liegt(zum Thema Linksextrem habe ich mich schon mal ausgelassen, und es wurde für die entgültige Fassung…) reicht jetzt schon ein simples befürworten von Gewalt aus(ob Sschäuble mit Grundgesetzen zu [...]

  34. Hallo!

    Ich habe für euch einen Geheimtipp!

    http://urigellertricks.wordpress.com/2008/02/05/blogitzeljagd-2/trackback/

    ;) :D

    Bye!

  35. Linksextrem…

    Fefe’s Blog zitiert den Verfassungsschutzbericht:Linksextremisten werten die Verschärfung der Sicherheitsgesetze nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 als eine neue Qualität “staatlicher Repression”. Sie nehmen auch die Sicherheitsm…

  36. Also erstmal ist jeder ein Extremist, wer gegen etwas ist, was alle fünf neoliberal-globalkapitalistischen Blockparteien, also SPD, CDU, CSU, Grüne und FDP, gemeinsam wollen. Aktuelles Beispiel: HartzIV! (Wer z.B. die Abschaffung von HartzIV will, ist also ein Extremist).
    Doch ist jemand deshalb ein Linksextremist? Oder doch ein Rechtsextremist? Das muss dann notfalls ausdiskutiert werden! (Wenn jemand bei den Linken ist, dann geht das natürlich schneller! Weil das der Name ja dann schon sagt).

  37. Spannender Weise arbeite ich grad nen Vortrag zu diesem Thema aus…
    und ich kann beruhigen nach Definition des Verfassungsschutz sind wir keine Extremisten sondern nur Radikale, weil wir extreme Fragen stellen. So wie ich die Def. vestanden hab sind wir Extremisten, wenn wir hier den Krieg anzetteln würden, oder so. Interessant ist, das es “Extremisten” erst seit 1973 gibt wo er in einem Bericht des Verfassungsschutzes auftauchte. Der “Extremist” ist kein Rechtsgegenstand und taucht in keinem Gesetzes Text auf also kann man einen “Extremisten” nicht wgen Extremismus verurteilen aber wegen div. anderer Möglichkeiten, wenn er sich offen bekannt hat, soll heißen er Volkverhetzerische reden schwingt. Naja n bssl kurz aber so in etwa

  38. [...] ———————————————- Hier ist euer Lieblingsterrorist! Ihr mögt vielleicht keine Terroristen sein, dafür aber sehr wahrscheinlich alle Linksextremisten. [...]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: